2471609

Apple verdoppelt Airpod-Produktion in China

28.11.2019 | 09:51 Uhr | Peter Müller

Die neuen Airpods Pro sind im Apples Online Store ausverkauft, Apple will nun die Produktion hochfahren.

Hochgefahren: Die Nachfrage nach Hearables steigt, insbesondere die nach Apples Airpods. Wie die Nikkei Asian Review berichtet, hat Cupertino seinen Zulieferer Luxshare beauftragt, die Produktion von derzeit einer Million Paar pro Monat auf zwei Millionen Paar zu verdoppeln. Luxshare produziert in der Volksrepublik China – Apple nimmt daher auch Strafzölle in Kauf. Anderswo als in China sei aber die spontane Erhöhung der Produktion als Reaktion auf höhere Nachfrage als erwartet bei gleicher Qualität kaum möglich, ordnet Nikkei die Angelegenheit ein – da mag die US-Regierung noch so lautstark eine Verlegung der Fabriken in die USA fordern.

Die günstigeren Airpods lässt Apple in Vietnam von Luxshare und Goertek fertigen, auch nach diesen sei die Nachfrage sehr hoch und werde die Produktion ausgeweitet, heißt es in dem Bericht. Apple halte im boomenden Markt der Hearables einen Anteil von 45 Prozent. Die Analysten prophezeien gar die Verkaufszahlen auf dem iPhone-Niveau – um die 200 Mio. Stück pro Jahr. Noch ist es aber nicht so weit, die Schätzungen für die verkauften Airpods im kommenden Jahr belaufen sich auf 60 bis 80 Mio. Stück.

Macwelt Marktplatz

2471609