2628441

Apple vermietet neue Macbooks an Kleinunternehmen in den USA

30.11.2021 | 10:55 Uhr | Halyna Kubiv

Insbesondere Macbooks Pro 14- und 16-Zoll haben ihren Preis, doch Apple macht den Einstieg in die M1-Welt etwas erschwinglicher.

Macbooks Pro sind zwar ihr Geld wert, in der Anschaffung aber recht teuer. Nicht mal am Black Friday gibt es anstĂ€ndige Rabatte. FĂŒr kleinere und mittlere Unternehmen hat Apple aber nun in den USA ein Programm aufgelegt , in dessen Rahmen die Neuanschaffung auch vieler Macbooks nicht zu teuer wird. Zusammen mit dem CIT (Commercial Investment Trust) bietet Apple das Mac Upgrade Program fĂŒr Business Partner, neue Macbooks sind dann fĂŒr drei Prozent des Endpreises zu bekommen, pro Monat, versteht sich. ErhĂ€ltlich sind darin alle drei Macbooks Pro, das 13-Zöller vom Vorjahr ebenso wie die neuen Modelle mit 14- und 16-Zoll-Bildschirm aus diesem Herbst. Interessierte Unternehmen mĂŒssen sich bei CIT fĂŒr das Programm bewerben. Die Preise betragen ab 30 US-Dollar im Monat, schon nach 90 Tagen kann man auf ein neues Modell upgraden, sollte ein solches herauskommen.

Die neuen Macbooks haben besonders bei Software-Entwicklern einen regen Anklang gefunden: Reddit , Twitter und Uber haben bereits angekĂŒndigt, seine Hardware mit Macbooks Pro vom 2021 aufzurĂŒsten. FĂŒr Privatanwender, auch im deutschen Online-Store bietet der Hersteller eine Möglichkeit der Finanzierung an, aktuell mit 5,99 Prozent Jahreszins. ErfahrungsgemĂ€ĂŸ gibt es eine Aktion im Apple Store im Sommer , wobei Apple zusammen mit der teilnehmenden Bank CreditPlus Bank AG eine Null-Prozent-Finanzierung anbietet. Erst vor kurzem hat Apple zudem sein Mittelstand-Programm Apple Business Essentials gestartet, dabei unterstĂŒtzt der Hersteller kleinere Firmen beim Einrichten und Betrieb der firmeneigenen Macs. 

Macwelt Marktplatz

2628441