2636866

Apple vor Samsung & Co.: Größter Smartphone-Hersteller (weltweit)

19.01.2022 | 12:00 Uhr | Peter Müller

Apple überholt wieder Samsung und setzt sich an die Spitze des globalen Smartphonemarktes – dank iPhone 13.

Apple ist laut der Marktforscher von Canalys im vierten Kalenderquartal 2021 wieder der größte Smartphonehersteller weltweit gewesen. Nachdem in den ersten drei Quartalen Samsung vor lag, holte sich Apple im wichtigen Dezemberquartal die Führung wieder zurück und thront wie zuletzt Ende 2020 an der Spitze.

Apples Marktanteil betrug laut der Analysten im vierten Quartal 22 Prozent, der von Samsung 17 Prozent. Im Vorjahr war der Vorsprung Apples mit 23 zu 17 Prozent noch deutlicher ausgefallen, im dritten Kalenderquartal 2021 lag Samsung mit 21 zu 15 Prozent gegenüber Apple in Führung. Das kommt wenig überraschend, da Apple seinen Blockbuster stets zum Ende des dritten oder zu Beginn des vierten Quartals auf den Markt bringt.

In China heiß begehrt – aber nicht nur da

Das iPhone 13 sei es nun wenig überraschend gewesen, das Apple wieder nach vorne brachte, erklären die Marktforscher. Stückzahlen nennt Canalys nicht und zieht lediglich für den Gesamtmarkt den Vergleich zum Vorjahr: Dieser wäre lediglich um 1 Prozent gewachsen. Auch Apple habe unter den Auswirkungen von Covid-19 und anderen Misslichkeiten auf die Lieferkette leiden müssen und hätte mehr iPhones ausliefern können, um die Nachfrage zu befriedigen. Doch erhole sich Apple schneller als die Konkurrenz davon.

Apple habe vor allem in der Volksrepublik China eine "beispiellose Performance" mit dem iPhone 13 hingelegt, mit "aggresiven Preisen, die das Wertversprechen hielten". Counterpoint Research hatte bereits für den Oktober 2021 Apple mit einem Marktanteil von 22 Prozent an der Spitze des Marktes gesehen, erstmals seit 2015 .

Hinter Apple und Samsung komplettieren die chinesischen Hersteller Xiaomi (12 Prozent), Oppo (9 Prozent) und Vivo (8 Prozent) die globale Top-Five. Apple legt am Donnerstag nächster Woche seine Bilanz für das Dezemberquartal vor, wird darin wie seit drei Jahren keine Stückzahlen mehr nennen, nur noch den Umsatz. Vor einem Jahr hatte Apple in der iPhone-Sparte Einnahmen von 65,6 Milliarden US-Dollar ausgewiesen. Seinerzeit fiel der Verkaufsstart der neuen iPhones 12 in den Berichtszeitraum, die iPhones 13 gingen bereits am letzten Wochenende des dritten Kalenderquartals in den Handel.

Macwelt Marktplatz

2636866