2503840

Apple will Stores ab Mai allmählich wieder öffnen

28.04.2020 | 08:31 Uhr | Peter Müller

Läden können langsam wieder öffnen, wenn Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden. Einen genauen Termin stellt Apples Retailchefin Deirdre O'Brien aber nicht in Aussicht.

In ihrer wöchentlichen Videoansprache an die Mitarbeiter hat Apples Retail-Chefin Deirdre O'Brien sich gestern optimistisch gezeigt, dass Apple viele seiner Läden im Mai wieder eröffnen könne, berichtet Apple Insider . Man analysiere die Gesundheitssituation weiter an jedem Standort intensiv – ein genaues Datum nannte O'Brien nicht. Bereits vorher habe die Retail-Chefin einigen Mitarbeitern signalisiert, man könne Anfang Mai erste Filialen wieder aufsperren. Vor einem Monat hatte O'Brien aber noch Mitte April als Zeithorizont genannt, es bleibt viel Ungewissheit in der Gesamtsituation. In diversen Ländern gelten nun Lockerungen der strikten Ausgangssperren, in Bayern etwa dürfen ab alle Läden bis 800 Quadratmeter Verkaufsfläche wieder eröffnen und ab heute auch größere , wenn sie ihre Flächen entsprechend reduzieren und nicht mehr als ein Kunde pro 20 Quadratmetern sich im Laden aufhält. Einkaufszentren bleiben zu, in München könnte Apple also etwa seinen Store in der Rosenstraße (teilweise) wieder eröffnen, der im OEZ bliebe weiter mitsamt des gesamten Olympiaeinkaufszentrums zu.

Ob die Lockerungen weiter gehen oder die Maßnahmen bald wieder verstärkt werden müssen, wird sich zeigen. Nach jüngsten Zahlen des Robert-Koch-Instituts ist die Reproduktionsrate des Virus in Deutschland wieder auf 1,0 gestiegen, sie sollte auf Dauer aber weit unter diesem Wert liegen, um die Pandemie zu stoppen.

Macwelt Marktplatz

2503840