2223894

Apple will eine zentrale Datenbank mit HealthKit

27.09.2016 | 10:37 Uhr |

Eine zentrale Daten-Stelle für Patienten, Pfleger, Ärzte will Apple mit der eigenen Schnittstelle HealthKit schaffen.

Gesundheit: Nach Berichten von Bloomberg will Apple sein Engagement im Gesundheitswesen ausbauen und eine zentrale Datenbank schaffen, in der nicht nur die von HealthKit gesammelten Daten Eingang finden, sondern auch Behandlungen und Maßnahmen von Ärzten dokumentiert werden. Kümmern soll sich um das Projekt Mohan Randhava, der zusammen mit seiner ehemaligen Firma Gliimpse Anfang dieses Jahres zu Apple gekommen war . Gliimpse hatte sich bereits um das Thema gekümmert, in seinem LilnkedIn-Profil beschreibt Randhava seine Tätigkeit als "Aufbau einer Plattform, einem Set von APIs und einem simplen Produkt, von dem wir glauben, dass es die erste disruptive Anwendung für das Gesundheitssystem in den USA werde."

0 Kommentare zu diesem Artikel
2223894