2538542

Apple wirft Bose, Sonos & Co. aus den Stores - der Grund

11.10.2020 | 12:59 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Apple macht Platz auf seinen virtuellen und analogen Regalen für kommende Airpods-Kopfhörer. Deshalb muss die Konkurrenz weichen.

Die Spekulationen um neue Apple-Audio-Produkte wie die Over-Ears Airpods Studio oder einen günstigeren Homepod scheinen ins Schwarze zu treffen, denn Apple macht in seinen Stores den Weg dafür frei. Wie Bloomberg berichtet, nimmt Apple Kopfhörer und Lautsprecher von Bose, Ultimate Ears, Sonos und anderen aus seinem Online-Angebot , in den Läden werden die Angestellten dazu angehalten, die Produkte von Dritten aus den Regalen zu nehmen. Auch im deutschen Online-Store fehlen die Produkte der Konkurrenz, die Suche nach "Bose" oder "Sonos" liefert keine Ergebnisse.

Apples Online-Store ist nach Angaben von "Macrumors" ein wichtiger Verkaufskanal für die Zubehör-Hersteller. Dabei bietet der Hersteller den Zugang zur zahlungskräftigen Zielgruppe der iPhone- und Mac-Nutzer. Offenbar kann Apple von den Herstellern sogar verlangen, manche Produkte nur im Online-Store von Apple anzubieten, nicht aber auf den Plattformen der Konkurrenz. So verkaufen Mophie, Belkin und Scosche einige ihrer Ladematten exklusiv bei Apple und nicht beispielsweise über Amazon. Der iPhone-Hersteller ist zudem nicht sonderlich zimperlich mit ehemaligen Partnern, die dann plötzlich zur Konkurrenz werden: So konnte man vor 2014 im Apple Store Nike- oder Jawbone-Produkte kaufen, nach der Veröffentlichung der Apple Watch sind die Fitness-Tracker ohne Apfel darauf komplett aus dem Store verschwunden.

Macwelt Marktplatz

2538542