2537749

Supplemental Update für macOS 10.14 Mojave

02.10.2020 | 16:00 Uhr | Peter Müller

Apple musste ein Sicherheitsudpate für Mojave zurückziehen und legt nun ein Supplemental Update nach.

Update von 16 Uhr: Nutzer von macOS 10.14 Mojave bekommen seit kurzem über die Systemeinstellung Softwareaktualisierung das Supplemental Update für Systemversion 10.14.6, dazu neu das zuletzt zurück gezogene Sicherheitsupdate 2020-005. Die Probleme, die das erste Sicherheitsupdate auslöste, sind dadurch hoffentlich behoben - nicht jeder Mojave-Nutzer kann als Ausweg Catalina installieren.

Meldung von 13 Uhr: Apple hat das erst vor gut einer Woche für Mojave veröffentlichte Sicherheitsupdate samt Safari 14 für macOS 10.14 anscheinend zurück gezogen, berichtet Apple Insider . Seit einer Woche hätten sich Beschwerden von Anwendern gehäuft, die über langsame Bootvorgänge, hohe Lüftergeschwindigkeiten, ein zögerliches System und Problemen im Finder berichteten.

Wer das Update installiert hat und auf derartige Probleme trifft, muss auf einen Patch warten, stellt eine ältere Systemversion aus dem Time-Machine-Backup her oder aktualisiert auf macOS 10.15 Catalina. Das Problem bei der letzten Option: Viele Anwender haben nicht auf Catalina aktualisiert, weil sie noch 32-Bit-Apps oder -Plug-ins nutzen, die unter Catalina nicht mehr laufen. Apple pflegt neben dem aktuellen System (derzeit macOS 10.15 Catalina) auch die beiden Vorgängerversionen, bis macOS 11 Big Sur im Oktober final erscheint, sind das Mojave und High Sierra. Das am 24. September veröffentlichte Update für Catalina und Mojave bereitete an sich die Big-Sur-Ära vor, Safari 14 ist eine der wesentlichen Neuerungen des neuen Betriebssystems für den Mac. macOS Catalina hatte dabei den Versionssprung auf 10.15.7 gemacht, Mojave nur die darin enthaltenen Sicherheitsupdates inklusive Safari 14 bekommen.

Macwelt Marktplatz

2537749