1018912

Apples Erwartungen für das iPhone in China

18.05.2009 | 10:13 Uhr |

Apples Erwartungen für das iPhone in China

In der Woche davor besuchte Oppenheimer mit einer Reihe von weiteren Investoren und Analysten aus San Francisco das Firmengelände in Cupertino. Shaw Wu, ein Marktforscher von Kaufman Bros., bestätigt, dass auch in dem Treffen mit Oppenheimer und Tom Borger, dem leitenden Direktor der Mac-Aktion, Apple keine neuen Produkte ankündigte, aber auch hier überzeugend die Wachstums-Botschaft übermittelte.

"Apple hat hohe Erwartungen für den chinesischen Markt ", beschreibt Wu in seinem Bericht. Zwar hat Apple keine Termine veröffentlicht, aber Analysten erwarten Apples Einstieg in den Markt in China für Sommer 2009. Offizielle Statistiken der Regierung zählen 600 Millionen Mobile-Telefonkunden in China und Marktforscher , wie iSuppli , erwarten 90 Millionen Neukunden bis Ende 2009.

Beide Netzwerkbetreiber, sowohl der Marktführer China Mobile als auch der Konkurrent China Unicom , bestätigen Verhandlungen mit Apple. Laut aktuellen Gerüchten wird wahrscheinlich China Unicom das Rennen machen, und China Mobile (mit 415 Millionen Kunden) soll die Verhandlungen mittlerweile abgebrochen haben. Ausschlaggebend soll die Forderung von China Mobile gewesen sein, die volle Kontrolle für chinesische App Stores zu erhalten und alle iPhones mit deaktivierten Wi-Fi- und 3G-Technologie auszuliefern.

Wu erwartet, dass Apple mit weiteren Netzwerkbetreibern in China verhandeln und wie mit gleich drei Netzwerkbetreibern in Australien eine gesunde Konkurrenz mit einer Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten für die Kunden erzeugen wird.

Macwelt Marktplatz

1018912