2611337

Apples Fitness+ kommt nach Deutschland

14.09.2021 | 21:20 Uhr | Halyna Kubiv

Apples virtuelles Fitness-Studio erscheint nach einem Jahr Wartezeit in Deutschland. "Später im Jahr" sollte Spätherbst bedeuten.

Apple will wahrscheinlich hierzulande Weihnachtspfunde nicht abtrainieren lassen, sondern diesen gleich vorbeugen, deswegen verspricht der Hersteller sein virtuelles Fitness-Studio ebenfalls in Deutschland verfügbar zu machen. Wann genau, weiß man noch nicht, Apple verwendet dafür seine schwammige Formulierung "Später im Jahr", was auch mal den 27. Dezember bedeuten könnte. Der englischsprachige Dienst startet derweil am 27. September in Großbritannien, Kanada, Irland, Australien und Neuseeland, in den USA gibt es ihn schon länger. In den nicht-englischsprachigen Ländern wird der Dienst auf Englisch gestreamt, allerdings mit Untertiteln in sechs verschiedenen Sprachen.

Das iPhone 13 ist offiziell: Apple hat sein neuestes Smartphone-Modell vorgestellt - besser gesagt, seine neuesten Smartphone-Modelle. Wie erwartet gibt es neben dem iPhone 13, drei weitere Versionen: Das iPhone 13 Mini, das iPhone 13 Pro und das dicke Flaggschiff iPhone 13 Pro Max. Wie sie sich unterscheiden, was sie können und was sie kosten, erfahrt Ihr in diesem Video. ► Zum Technikliebe T-Shirt-Shop: shop.spreadshirt.de/technikliebe/

Die Voraussetzungen

Die Voraussetzung an der Teilnahme von Fitness+ ist eine Apple Watch 3 und neuer, ausgestattet mit watchOS 7.2 und neuer. Die Uhr soll mit einem iPhone 6S und neuer gekoppelt werden, die minimale iOS-Version ist iOS 14.3. Alle neuen Nutzer erhalten einen Monat als Probe-Abo gratis, in den USA kostet das Abo entweder knapp 8 US-Dollar pro Monat oder rund 80 US-Dollar pro Jahr. Wer eine neue Apple Watch kauft, kann drei kostenlose Monate von Fitness+ freischalten. Fitness+ ist bei Apple One inkludiert, allerdings bei der Premium-Option für rund 30 US-Dollar pro Monat. Dieses Bundle ist in Deutschland noch nicht verfügbar, man kann sich leicht vorstellen, dass mit der Einführung von Fitness+ Apple in Deutschland auch eine Premium-Option anbieten wird. Diese wird voraussichtlich ebenfalls knapp 30 Euro kosten, denn die Euro- und USD-Preis für Familien- und Einzel-Abos entsprechen einander bis auf den Cent genau.

Gruppentrainings

Ab watchOS 8, das am 20. September veröffentlicht wird, wird Apple mit Fitness+ auch Gruppentrainings anbieten, bis zu 32 Teilnehmer können sich zu einem Training gleichzeitig einschalten und gemeinsam Gewichte stemmen, Tanzen, Yoga-Stellungen ausprobieren. Das gemeinsame Training basiert auf Share Play, einer Funktion, die Apple auf WWDC 2021 in Bezug auf gemeinsames Filme-Schauen gezeigt hat.

Macwelt Marktplatz

2611337