2591297

Apples Password-Manager kommt auf Windows

08.06.2021 | 15:50 Uhr | Stephan Wiesend

Die neuen Systeme iOS 15 und Monterey bieten neue Funktionen bei der Account- und Passwortverwaltung, so kann man Passwörter exportieren und unter Windows nutzen.

Unter iOS und macOS ist die Passwortverwaltung sehr nützlich und beliebt, kann sie doch  Anmeldedaten nicht nur verwalten, sondern auch Passwörter generieren und per iCloud abgleichen. Unter macOS Monterey wird das System eine neue Systemeinstellung für Passwörter erhalten, über die man Anmeldedaten suchen und verwalten kann – ähnlich wie unter iOS.

Erstmals ist auch der Import und Export von Passwörtern möglich, man kann seine gesammelten Passwörter exportieren und mit einem anderen Passwortverwalter nutzen. Auch der Import von Passwörtern aus anderen Passwortverwaltern ist möglich, die unterstützeten Formate sind aber bisher nicht bekannt.

Integrierte Authenticator-App

Für die Anmeldung bei Nutzerkonten ist immer öfter eine Zwei-Faktor-Authentifizierung nötig, etwa über die Apps Google Authenticator oder Microsoft Authenticator. Diese erstellen Verifikations-Code, die man bei der Anmeldung eingeben muss. Unter Monterey kann man eine solche Authenfizierungs-Funktion über die Systemeinstellung "Passwörter" einrichten. Die generierten Codes werden dann von Safari bei einer Anmeldung automatisch eingegeben.

Passwörter unter Windows nutzen

Für Windows-Nutzer gibt es seit Februar von Apple eine Passwörter-Erweiterung für den Browser Chrome . Die neue Erweiterung iCloud Passwords kann auf die in iCloud gesicherten Passwörter zugreifen und diese abgleichen. In Kürze soll jetzt auch der Browser Edge unterstützt werden. Zusätzlich gibt es für Windows eine neue iCloud Passwörter-App. Mit dieser kann man ebenfalls die per iCloud gesicherten Passwörter nutzen und verwalten. Die App und die Erweiterungen sind Bestandteil von iCloud für Windows und werden zusammen mit der iCloud-App installiert.

Apple ID

Eine interessante neue Funktion sind sogenannte Account Recovery Contacts. Hat man jemanden – etwa einen Freund oder Familienangehörigen – als vertrauenswürdigen Kontakt angegeben, kann dieser das Passwort zurücksetzen. Hat man sein Passwort vergessen oder gibt es ein anderes Problem, erhält man so wieder Zugriff auf seinen Apple-Account. Auch eine Art Nachlassverwalter kann man einsetzen, von Apple Digital Legacy Program genannt. Verstirbt man, erhält danach die hier eingetragene Person Zugriff auf den Account und persönliche Informationen.

Kopfschüttelndes Memoji

Ein etwas verspielterer neuer Effekt: Man kann unter Monterey ein Memoji als Login-Bild auswählen, das auf die erfolgreiche Anmeldung mit einem Gruß oder einer anderen Geste reagiert – und bei einem falschen Passwort den Kopf schüttelt…

Macwelt Marktplatz

2591297