2383034

Apps: Apple macht fast doppelt so viel Umsatz wie Google

15.10.2018 | 10:55 Uhr |

Einen Umsatz von 12 Milliarden US-Dollar mit Apps im App Store hat Apple im dritten Quartal 2018 zu verzeichnen, 23,3 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Dagegen verzeichnet Google mit seinem Play Store lediglich einen Umsatz von 6,2 Milliarden US-Dollar im selben Zeitraum. Das ergeben Zahlen des App-Analytics-Anbieters Sensor Tower, über die ZDNet berichtet. Demnach liegt Google bei den Downloads vorn. Dem Bericht zufolge wurden in diesem Zeitraum zwischen Juli und September 2018 insgesamt 19,5 Milliarden Apps im Play Store heruntergeladen, was einem Wachstum von 14,2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum entspricht. Apple konnte über den App Store ”nur” 7,6 Milliarden Apps absetzen, 3,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass es in China zwar den App Store gibt, Googles Play Store dort aber nicht verfügbar ist.

Den Zahlen zufolge wurde das meiste Geld auf beiden Plattformen für Spiele ausgegeben. So bezahlten die Nutzer für Android- und iOS-Games insgesamt 5,3 respektive 8,5 Milliarden US-Dollar weltweit, was einem Wachstum der Ausgaben für Mobilspiele von 14,9 Prozent entspricht.

Unter den Nicht-Spiele-Apps konnte in beiden Stores vor allem der Streamingdienst Netflix für In-App-Abonnements das stärkste Umsatzwachstum verzeichnen, darauf folgen Tinder und Tencent Videos.

Bei den Downloads in der Kategorie Nicht-Spiele lag Facebook mit seinen Angeboten Whatsapp, Messenger und Facebook auf den ersten drei Plätzen, die ebenfalls zu Facebook gehörende App Instagram belegte Platz fünf.

Betrachtet man das Wachstum bei den kostenpflichtigen Apps der beiden App-Stores insgesamt, entspricht dieses mit zusammen 18,2 Milliarden US-Dollar einer Steigerung von 22,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei hat Apple allerdings seinen Vorsprung vor Google auf den höchsten Wert seit 2014 ausbauen können.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2383034