972852

Archive für Musik und Bilder

09.07.2007 | 14:42 Uhr | Thomas Armbrüster

Fotos auslagern

1 Ordner verschieben

Das Fotoarchiv von iPhoto muss nicht im eigenen Benutzerordner abgelegt sein. Vor allem bei Platzmangel auf der internen Festplatte ist es sinnvoll, den Ordner „iPhoto Library“ auf eine externe Festplatte zu verschieben und anschließend das Original auf der internen Platte zu löschen.

2 Fotoarchiv auswählen

Startet man nach dem Verschieben des Archivs iPhoto, findet es das Programm nicht und öffnet ein Dialogfenster. Nach einem Klick auf „Fotoarchiv auswählen“ gibt man nun den neuen Speicherort an.

3 Mehrere Archive

iPhoto arbeitet mit mehreren Archiven zusammen, so dass man nicht alle seine Bilder einem einzigen (sehr großen) Archiv anvertrauen muss. Um ein neues Archiv anzulegen, startet man iPhoto mit gedrückter Wahltaste. Im sich öffnenden Fenster klickt man auf „Archiv erstellen“, benennt das Archiv und sichert es. Um zwischen den Archiven zu wechseln, beendet man jeweils iPhoto, startet das Programm mit gedrückter Wahltaste und wählt ein Archiv aus.

Fotos sichern

1 Alben auswählen

Um eine Sicherungskopie des Fotoarchivs oder eines oder mehrerer Alben zu erstellen, wählt man sie in iPhoto aus, ruft „Bereitstellen > Brennen“ auf und legt eine beschreibbare CD oder DVD ein. Nun kalkuliert iPhoto den benötigten Speicherplatz und zeigt an, ob die Bilder auf das Medium passen. Falls nicht, muss man die Auswahl verkleinern, denn iPhoto kann die Bilder nicht auf mehrere Medien verteilen.

2 Brennen

Zum Brennen klickt man auf „Brennen“ rechts unten im iPhoto-Fenster, wählt im sich öffnenden Fenster die Brenngeschwindigkeit aus und aktiviert die Überprüfung der Daten. Das gebrannte iPhoto-Archiv hat die gleiche Struktur wie das Originalarchiv von iPhoto und umfasst sowohl die Originalbilder als auch die bearbeiteten Bilder, die Voransichten und die in iPhoto vergebenen Bildinformationen.

3 Fotos importieren

Legt man eine Archiv-CD/DVD in das Laufwerk ein, startet iPhoto automatisch und listet die CD inklusive aller Alben in der Liste unter „Quelle“ auf. Um ein Album von der CD/DVD in das iPhoto-Archiv zu importieren, zieht man es mit der Maus auf das Fotoarchiv. iPhoto importiert dabei sämtliche in iPhoto eingetragenen Informationen wie Schlüsselwörter und die Originalbilder sowie die bearbeiteten Bilder. Man kann deshalb bei bearbeiteten Bildern auch wieder zum Original zurückkehren.

4 Fotos exportieren

Nicht immer ist eine Archiv-CD/DVD die beste Lösung. Durch die stark verschachtelte Ordnerstruktur des Archivs kann man nämlich nur schlecht auf die eigentlichen Bilder zugreifen, wenn man nicht iPhoto einsetzt. In diesem Fall markiert man in iPhoto die zu sichernden Bilder beziehungsweise Alben und ruft „Ablage > Exportieren“ auf.

5 Exporteinstellungen

Für Archivzwecke wählt man als Format „Original“ sowie „Bilder in Originalgröße“. Dabei exportiert iPhoto bei allen bearbeiteten Bildern die bearbeitete Version. Nur Fotos, die im RAW-Format importiert wurden, werden als Original gesichert. Außerdem hat man die Möglichkeit, die Bilder mit ihren Originaldateinamen zu bezeichnen, mit den in iPhoto vergebenen Titeln oder mit dem Namen des Albums und einer fortlaufenden Zahl.

Macwelt Marktplatz

972852