2604098

Arktis: MR Protect iPhone-12-Displayschutz auch gegen Coronavirus

10.08.2021 | 09:30 Uhr | Thomas Hartmann

Die Kastus-Beschichtung für das iPhone 12 Pro soll gegen 99 Prozent aller herkömmlichen Viren gegen das humane Coronavirus schützen, so der Hersteller.

Der MR Protect iPhone-12-Displayschutz aus gehärtetem Glas ist mit Kastus-Oberflächenbehandlung ausgestattet und soll einen 3-in-1 Schutz bieten, der demnach mittels ”Technologie 99 %+” das humane Coronavirus, herkömmliche Viren sowie schädliche Oberflächenbakterien beseitigt. Um die Notwendigkeit eines solchen Oberflächenschutzes deutlich zu machen, zitiert der Anbieter den TÜV:

”Dem TÜV zufolge reinigt nur jeder vierte Deutsche die Oberfläche seines Smartphones bewusst und intensiv. Dabei machen sich durchschnittlich etwa 100 verschiedene Bakterienarten auf einem Smartphone breit. Aber auch Viren finden über Türklinken, Griffen, Tastaturen oder ähnlichen Herden genauso schnell ihren Weg auf das Display.”

Hier soll nun der neue Displayschutz helfen:

”Die Kastus-Beschichtung wird während der Herstellung fest in das Glas eingearbeitet, sodass diese permanent sowohl in hellen als auch in dunklen Umgebungen aktiv ist und effektiven Schutz bietet. Sie hält also bis zum Produktzyklusende. Dabei wirkt die Kastus-Technologie direkt beim ersten Kontakt gegen Viren und Bakterien, mit signifikanten Resultaten nach nur 2 Minuten”, verspricht der Entwickler dieser Technologie bei Arktis.de. Eine Animation soll die demnach von einem unabhängigen Labor geprüfte Abtötungsrate gegenüber dem humanen Coronavirus verdeutlichen. Diese findet man ebenfalls auf der Anbieterseite für das Produkt .

Auch weitere Details stehen dort zu dem MR Protect iPhone-12-Displayschutz, den es für die verschiedenen Modelle des aktuellen Apple-Smartphones gibt und jeweils 30 Euro kostet.

Auch von anderen Anbietern wie Zagg (”InvisibleShield”) gibt es Displayschutzglas oder ein Desinfektionsgerät für Handys, das auch Keime entfernen soll – hier werden aber bislang nur Bakterien und keine Viren genannt. Wie effektiv ein solches Verfahren über einen Displayschutz ist und ob überhaupt notwendig, können wir naturgemäß nicht beurteilen. Da kann man sich bestenfalls auf die Ergebnisse der von den Herstellern zitierten Labortests verlassen.

Macwelt Marktplatz

2604098