2498883

ArtwizzCare: Zubehörhersteller produziert 7,8 Mio. Masken im April

21.04.2020 | 15:34 Uhr | Thomas Hartmann

ArtwizzCare beliefert Einrichtungen wie Pflege- und Seniorenheime, Arztpraxen, Apotheken sowie private Haushalte mit Einwegmasken für Mund und Nase.

Nachtrag vom 21. April 2020:

Auf Hinweis eines Lesers haben wir bei Artwizz wegen der Lieferzeiten nachgefragt. Aktuell betragen diese knapp zwei Wochen, auch bei der Bestellung wird auf die Kalenderwoche hingewiesen, wann die Lieferung zu erwarten ist. Es gab auch eine Preiserhöhung für den 8er Pack, dieser kostet aktuell 12,99 Euro.

Ursprüngliche Meldung vom 3. April 2020:

"In Notsituationen ist schnelles Handeln erforderlich sowie Mut, neue Wege zu gehen", schreibt ArtwizzCare. Daher habe man sich als Zubehörhersteller entschlossen, in der Corona-Krise nicht tatenlos zu sein, sondern mitzuhelfen.

In den letzten Wochen hat das junge Unternehmen aus Berlin nach eigener Auskunft für den Monat April bereits über 7,8 Millionen Masken produziert und ist in der Planung weiterer Schutzartikel, darunter Mund-Nasen-Schutz für Kinder und Desinfektionsmittel. Man wolle die Versorgung mit Schutzmaterialien aufrecht erhalten, während der Corona-Krise und auch danach. Die Verantwortung in Gesundheitsfragen sei dem Hersteller mit Expertise durch langjährige Geschäftskontakte auch in China sehr bewusst. So will man die Einwegmasken zu fairen Preisen und mit einem hohen Qualitätsstandard produzieren.

Auf seiner Webseite   bietet ArtwizzCare Endkunden die Möglichkeit, sich die Masken direkt für 11,99 Euro (8 Stück) oder zu 59,99 Euro (50 Stück) zu bestellen. Pflege- und Fachpersonal kann vergünstigt und mit Mengenrabatt Bestellungen tätigen – dieses wird derzeit bei der Belieferung auch bevorzugt.

Update: Artwizz musste den Preis für den 50er-Pack von 49,99 auf 59,99 Euro wegen gestiegener Frachtkosten anpassen. Alle anderen Preise inklusive der Ermäßigungen bleiben bestehen.

Macwelt Marktplatz

2498883