2117915

Apps für das Oktoberfest - Auf a friedliche Wiesn 2017!

15.09.2017 | 12:46 Uhr |

In München hat der Rausch wieder Vorfahrt. Unser Oktoberfestbeauftragter kennt die Apps, mit denen man den Wahnsinn übersteht.

Am Samstag um Zwöife is wieda so weit: Da Obabürgermoasda vo da Münchner Stodt – Dieter Reiter hoaßd a seit drei Johr – haud mit drei, via oder mehra Schläg' an Wechsel in' Hirschen, hebt an Schlegel o, sogt: "O'zapft is'! Auf a friedliche Wiesn 2017!" und gibt am Ministerpräsidenten vom Freistaat de erste Mass zum Zutzeln. Am Seehofer weard des Spaten im Schottenhamelzelt wia jed's Johr guad schmecka. Wann dann in zwoa Johr da Söder do steh' soit, kriagt er a Wassa - des schmeckt eahm eh vui bessa.

Länga geht d'Wiesen olle poor Johr: Heier is' glei füa 18 Dog da Rausch o'gsagt, wei da 3. Oktoba, da Dodesdog vom Franz-Josef, auf'n Diensdog foid. Wia aba a jed's Johr wean a hoibe Million Leit' mehra de Stodt bevölkern, de wo sonst grod amoi oanahoib Millioana Leit' hod. Aba mit de Wiesngenga wead die Stodt scho fertig. A wenn's ned wissen, wann's mit de Mass'n langt und dann b'suffa umananda renna oda ihr'n Rausch unter da Bavaria ausschlaffa. Im ganz'n wean dann woi sechs oda fast siem Milliona Leit' auf da Wiesn g'wen sei – ned olle gleichzeitig, wei des ja klar is. Do homs dann sechs oder siem Milliona Mass'n drunka – olle mitanand, ned a jeda a so vui. Hend'l wean dann a Milliona für'n Hunga zwischen de Mass'n g'storbn sei und in da Ochsenbroderei war'n dann mehra ois wia hundert Ochsen am Spieß g'steckt.

Wann ma's ned übatreibt mit der Sauferei und da Fresserei ko's aba scho a Ries'ngaudi wean, obwois aa heia an Zaun um de ganze Wiesn baud hom, zwengs dera gfuiten Sichaheid. Grod schaud's in dera Weid ned a so guad aus, überoi Not, Elend, Kriag und Vertreibung, aba vielleicht soid ma ja grod deswegn a amoi a bissl feiern, damit ma danach wieda mehra Kraft für'n Ernst vom Leb'm hom. Oiso, schwoam ma's obe. Und wann ma ned a so vui Radau, Fliagaliadl und a hoib dastickte Helene Fischer hean woin, nacha gemma auf d'Oide Wies'n. De kost zwar an Eintritt, is a aber ruhiger und de Fahrg'schäft vo früra kosdn aa ned a so vui. A's Bier is' as gleiche, d'Woi hod ma zwisch'n am Augustiner und am Hofbräi. Des is ollawei no a besser Woi ois wia am mitt'lan Wiesnsonndog, wenn d'Idaliener kumma und mia voa da Wiesn erst a moi in am andan Lokal a Kreizal mache - ned dass ma am Omd vom 24 no drei Kreizerl macha und "Zefix Halleluja!" schrein müassa.

Mia ham' do abe no a poor Buidln von dene Apps, de wo ma auf sei Apfe-Glumb drauf spuin ko, damit ma de Wiesn bessa übasteht. A Doimetscha waar fei a dabei:

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2117915