2615483

Ausfall von Facebook, Whatsapp, Instagram: Der Grund. Plus: So spottet das Web

05.10.2021 | 09:33 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Facebook hat den Grund für den Ausfall von Facebook, Whatsapp und Instagram mitgeteilt. Alle Dienste sollten nun wieder funktionieren. Plus: So spottet das Web und vor allem die Twitter-Community über Facebook und Mark Zuckerberg.

Facebook, Whatsapp und Instagram sind wieder verfügbar. In einem Blogpost hat Facebook den globalen Ausfall vom 4.10.2021 erklärt.

Der Grund für den Ausfall habe auch viele interne Werkzeuge und Systeme des Facebook-Konzerns betroffen, wodurch die Fehlersuche erschwert wurde. Die Techniker von Facebook haben dann aber herausgefunden, dass Änderungen an der Konfiguration der Backbone-Router, die den Traffic zwischen den Datenzentren von Facebook steuern, zu Fehlern führte, die diesen Datenaustausch schließlich zusammenbrechen ließen. Das führte zu immer neuen Problemen, die schließlich zum Zusammenbruch der Dienste von Facebook, Whatsapp und Instagram führten. 

Lesetipp : Facebook löscht Nippelbild - PC-WELT-Falle schnappt nach 5,5 Jahren zu

Facebook sei es wichtig zu betonen, dass dieser Konfigurationsfehler zum Zusammenbruch seiner Dienste führte. Facebook habe bisher keine Hinweise darauf, dass Nutzerdaten durch den Ausfall beschädigt worden seien. Facebook entschuldigt sich für den Ausfall noch einmal.

Der Ausfall der internen Tools führte laut US-Medienberichten dazu, dass Facebook- Mitarbeiter via Apple Facetime und Discord miteinander kommunizierten.

Mark Zuckerberg entschuldigte sich in einem eigenen Facebook-Post.

Spott und Memes ohne Ende

Der Ausfall der Facebookdienste führte dazu, dass viele von den Nutzern der ausgefallenen Facebook-Dienste kurzzeitig zu Twitter wechselten.

Das waren am Abend des 4.10.2021 die wichtigsten Trends auf Twitter.
Vergrößern Das waren am Abend des 4.10.2021 die wichtigsten Trends auf Twitter.

Und wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Auf Twitter kursierten gestern Nacht prompt Unmengen von Memes und spöttischen Tweets über den Ausfall von Facebook, Twitter und Instagram. So hieß ein Tweet: „Dinge, die abgestürzt sind.“ Danach folgten die Logos von Facebook, Instagram, Whatsapp und der CDU/CSU. Ein anderer Tweet witzelte, dass Mark Zuckerberg seinen Namen in den Pandora Papers gefunden habe (der jüngste Enthüllungsskandal, von dem rund um den Globus bekannte Politiker und Prominente betroffen sind). Daraufhin habe Zuckerberg beschlossen, dass es Zeit sei „das Internet abzuschalten“.  Wieder ein anderer Tweet zeigte ein Foto mit einer riesigen Menschenansammlung im Freien. Darüber der Text: "Tag 1 nach dem Tod von Facebook“.

Recht beliebt war auch dieser Tweet:

Twitter begrüßte die Asyl suchenden Facebook-, Instagram- und Whatsapp-Nutzer sogar mit einem eigenen Post. Auf diesen Tweet antwortete das Whatsapp-Team durchaus mit Humor:

 

Auch Ebay Kleinanzeigen bewies Humor:

Und die Deutsche Telekom witzelte beziehungsweise twitterte: „Ein gute Moment, um seine Liebsten einfach mal wieder anzurufen“.
Original waren auch „ Hinweise “ auf die „kommende Social Media Plattform“, die den Jahrzehnte alten Bildschirmtext oder den ARD/ZDF-Text zeigten:

Offline: Facebook, Whatsapp, Instagram nicht erreichbar

Macwelt Marktplatz

2615483