1019705

Automatische Prüfung im Hintergrund

30.05.2009 | 00:00 Uhr

Automatische Prüfung im Hintergrund

Ordner, Volumes und Speichermedien prüfen

Clamxav Sentry überwacht im Hintergrund vom Nutzer benannte Ordner. Dieses Vorgehen empfiehlt sich, da Viren nicht nur über Mails, sondern auch über Downloads den Weg auf den Mac finden. Für Webbrowser sollte man das Verzeichnis "Downloads" als Lagerort für geladene Dateien festlegen. In den Einstellungen von Clamxav öffnet man den Reiter "Ordner-Überwachung" und zieht den Ordner "Downloads" in "Beobachtete Ordner". Zudem befördert man das E-Mail-Verzeichnis "Library/Mail" des Benutzerordners dorthin. Wenn man die beiden oberen Checkboxen wie im Bild aktiviert, werden auch externe Medien automatisch geprüft. Zuletzt klickt man auf "Einstellungen speichern & Ordner-Überwachung starten".

Manuell prüfen und deinstallieren

Prüfung von Volumes, Ordnern oder Dateien selbst vornehmen, Programm löschen

Manchmal ist es sinnvoll, eine Datei oder einen Ordner manuell zu prüfen. Clamxav ermöglicht dies über das Kontextmenü. Zunächst muss man das auf dem Disk-Image enthaltene Plug-in "Scan­WithClamXav.plugin" in den Ordner "Li­brary/Contextual Menu Items" des Benutzerordners kopieren. Findet man dort keinen Ordner namens "Contextual Menu Items", legt man einen solchen an. Um eine Datei oder einen Ordner zu prüfen, klickt man diese(n) bei gehaltener Control-Taste an und wählt im Kontextmenü "Mehr > Mit Clamxav scannen". Alternativ zieht man Dateien oder Ordner einfach ins Clamxav-Programmfenster oder wählt "Scanobjekte auswählen" und dann "Starten". Will man Clamxav de­installieren, kopiert man "REMOVE_engine.command" vom Disk-Image auf den Schreibtisch und startet es per Doppelklick. Anschließend muss man sich per Passwort als Administrator legitimieren. Die Programm-Engine und die Einstellungen werden gelöscht, das eigentliche Programm muss man von Hand entfernen.

Macwelt Marktplatz

1019705