959754

Backup mit Super Duper

25.11.2006 | 09:00 Uhr

Backup mit Super Duper

Grundeinstellung

Im Fenster von Super Duper legt man in den beiden oberen Aufklappmenüs fest, welches Volume kopiert und wohin es kopiert werden soll. Ziel ist in der Regel eine zweite Festplatte, man kann aber auch in ein Disk-Image sichern. Das Programm kopiert entweder das gesamte Volume (Backup – all files) oder nur den Benutzerordner (Backup – user files). Die Kopie des gesamten Startvolumes ist startfähig. Die mit „Sandbox“ betitelten Optionen haben einen anderen Zweck als ein Backup zu erstellen.

Optionen

Super Duper erstellt jeweils ein aktuelles Duplikat des Ursprungsvolumes beziehungsweise des Benutzerordners. Über die Optionen lässt sich steuern, ob jedes Mal alles gelöscht und neu kopiert werden soll (Erase, then copy files…) oder nur die geänderten Objekte übertragen werden, was viel schneller geht (Smart Update). Bei beiden Option werden auch Löschungen von Dateien berücksichtigt und in der Sicherungskopie entfernt.

Zeitplan

Den Kopiervorgang startet man entweder per Klick auf „Copy Now“ manuell oder legt mit einem Klick auf „Schedule“ fest, an welchen Wochentagen und zu welcher Uhrzeit die Sicherung ablaufen soll. Damit das passiert, darf sich der Mac nicht im Ruhezustand befinden. Damit der Rechner rechtzeitig aufwacht oder startet legt man in der Systemeinstellung „Energie sparen“ unter „Zeitplan“ fest, wann dies geschehen soll.

Macwelt Marktplatz

959754