2512565

Bandbreite: Alle Apple-Watch-Armbänder zusammengefasst

14.06.2020 | 07:37 Uhr | Halyna Kubiv

Apple-Watch-Armbänder sind wahrscheinlich die kurzlebigste Produktkategorie in einem Apple Store: Manche werden nur sechs Monate angeboten.

Wer schon mal nach Armbändern für die Apple Watch gesucht hat, wird irgendwann sicher bemerkt haben, dass die Produkte relativ oft ausverkauft sind, vor allem in den Sommer- und Frühlingsmonaten. Das hat einen guten Grund: Apple ist mit den Armbändern zu einem Modehaus geworden und veröffentlicht jedes Jahr eine Frühlings- und eine Herbstkollektion der Armbänder, meistens im September und im März bzw. Anfang April. Ist die gewünschte Farbe ausverkauft, das war beispielsweise im Winter 2018 mit Dark Olive der Fall, muss man sich auf die Suche bei Ebay, Amazon & Co. machen.

Der Designer Filip Chudzinski aus Hamburg hat es jedoch geschafft, fast jedes jemals verkaufte Apple-Watch-Armband zu dokumentieren und in einer Grafik zu veröffentlichen. Zu sehen ist die Kollektion auf der Webseite Bandbreite.watch , dort kann man sich die Grafiken als hochauflösende PDFs herunterladen. Allein vom Sportarmband finden sich in der Grafik 82 Varianten, sogar Produkt Red war als Sportarmband in drei unterschiedlichen Varianten und Schattierungen aufgelegt worden. In der Sammlung haben wir 364 Varianten der unterschiedlichen Armbänder von Apple gezählt, darunter die eingestellten Nylonbänder, die Sonderedition mit 14 Länderfahnen, limitiert verkauft zu den Olympischen Spielen.

Auch die Armbänder der Apple Watch Edition finden hier ihren Platz: Apple hat mit der allerersten Apple Watch noch eine Variante mit dem Goldgehäuse angeboten, nach einiger Zeit diese aber wieder eingestellt. Die Apple-Watch-Sammlung kommt in zwei Varianten: als eine Seite mit allen Armbänder und aufgeteilt auf mehrere Seiten. An zwei Stellen fehlen die genauen Abbildungen des Armbands, nämlich bei den Hérmes-Varianten.

Filip Chudzinski erklärt, wie diese Idee entstanden ist:

"Die Idee für das Chart gab es schon im Oktober 2016. Damals, als die Anzahl der erhältlichen offiziellen Bänder deutlich kleiner war, habe ich eine erste Version der Grafik in einem Forum veröffentlicht. Ich war kein „Sammler" von Armbändern und das bin ich auch heute nicht. Ich trage tatsächlich nahezu alle Stücke der zugegebenermaßen etwas ausgearteten Kollektion je nach Laune, auch wenn es sicher einige Favoriten gibt. Ich glaube, erst im September 2016 wurde es recht deutlich klar, dass Apple seine Armbänder saisonal anbietet/anbieten wird und viele Farben nur temporär erhältlich bleiben. In den ersten beiden Jahren gab es nur im Frühling und im Herbst neue Bänder, während Apple mittlerweile viermal im Jahr die Kollektion erweitert, auch wenn sich bestimmte Farben vielleicht nur in Nuancen unterscheiden. Das war zuerst ausschlaggebend dafür, die Übersicht zu machen und sie auch regelmäßig zu aktualisieren. 

Mittlerweile sind wir bei mehr als 350 Bändern und die Community, die leidenschaftlich Armbänder sammelt, wird immer größer. Sie ist auch sehr vielseitig: Es gibt Sammler, die bestimmte Farben bevorzugen oder welche, die ausschließlich alle Sportbänder haben. Viele, die später „dazugekommen" sind, suchen bestimmte Modelle und Farben und das ist nicht immer einfach. Apple gelingt es gut, da Begehrlichkeiten zu wecken und variiert auch die erhältliche Kollektion kontinuierlich. Eine Farbe wie das Ultraviolett (Sport Armband) war damals recht schnell ausverkauft, ist nun sehr schwer zu bekommen und erreicht auf bekannten Plattform auch recht hohe Preise. Aber wie erwähnt, bin ich kein klassischer Sammler, der die Armbänder verpackt in einer Vitrine zu stehen hat. Und dann gibt es natürlich Neulinge, die "Ihren Stil" noch finden müssen und sich einfach informieren möchten. Ich wollte das unbedingt irgendwo schon fast dokumentarisch festhalten."

Macwelt Marktplatz

2512565