2645915

Bastelprojekt: Mac Mini M1 geschrumpft – aber läuft!

03.03.2022 | 13:30 Uhr | Thomas Hartmann

Nicht schön, aber sehr selten ist zweifellos dieses Projekt von ”SnazzyLabs”, der einen Mac Mini mit Apple Silicon in ein deutlich kleineres Gehäuse und ohne Lüfter packte.

Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft ”, so der Titel einer US-Filmkomödie aus dem Jahr 1989. Darin wird alles drastisch reduziert, nämlich die Kinder auf die Größe eines ¼ Zolls.

So weit geht es selbst mit einem funktionsfähigen Mac Mini nicht. Aber dass er eigentlich mit dem M1-Chip, der ja auch in einem flachen iPad Pro klaglos läuft, das bisherige Gehäuse an sich nicht mehr braucht, war vielen Fachleuten sofort klar. Und so hat es User ”SnazzyLabs” mal darauf ankommen lassen, wie weit beziehungsweise ”klein” er gehen kann, um trotzdem aus einem reduzierten Gehäuse heraus macOS auf seinem Monitor laufen zu haben.

Auf dieser Webseite und in einem etwa 15-minütigen Video stellt er vor, was er alles mit dem M1 Mac Mini angestellt hat…nämlich, in eigenen Worten (übersetzt): ”Machen Sie Ihren M1 Mac Mini mit dieser Modifikation noch kleiner, indem Sie das überflüssige Netzteil, die Kühlung und vieles mehr entfernen!”.

So flog der Lüfter raus, der Kühlkörper verblieb jedoch. Bei der Leistung sollten dabei keine Kompromisse eingegangen werden. Außerdem listet die Webseite noch auf, welche technischen Geräte vom M1 Mac Mini 2020 sowie weitere Hilfsmittel man zur Realisierung benutzt hat, – bis hin zu den Schrauben. Auch im Video wird die Vorgehensweise dokumentiert.

Am Ende hat man das relativ hässliche, aber dafür auf nur 28 Prozent gegenüber dem Original geschrumpfte Gehäuse mit einem funktionierenden, total leisen M1 Mac Mini, externen Anschlüssen und voll lauffähigem macOS, wie man dort ab etwa Minute 14 gut erkennen kann. Zur Nachahmung ist das sicherlich nur absoluten Tech-Cracks zu empfehlen.

Macwelt Marktplatz

2645915