969600

Belichtungskorrektur mit Akvis Enhancer 6

14.05.2007 | 15:22 Uhr |

Neben einigen Bugfixes bringt das Update des Plug-in Enhancer 6 vor allem Verbesserungen in der Bedienung.

HĂ€ufig genutzte Einstellungen können als Preset gespeichert oder wieder aufgerufen werden. Das ist praktisch, wenn man beispielsweise mit immer den gleichen Fotofehlern zu kĂ€mpfen hat. Erfreulicherweise hat Akvis auch am Programmcode geschraubt: So soll das Plug-in jetzt nicht mehr wegen Speicherproblemen abstĂŒrzen. Das gilt auch fĂŒr (kĂŒnftige) Besitzer von Photoshop CS3: Enhancer ist jetzt mit der neusten Version der Adobe-Bildbearbeitung kompatibel.

Mit Enhancer lassen sich fehlbelichtete Fotos in einem Schritt korrigieren. Das gilt auch fĂŒr Bilder, in denen gleichzeitig Teile unter- und ĂŒberblichtet sind. Enhancer sucht im Foto nach benachbarten Pixel mit unterschiedlichen Fabrabstufungen und verstĂ€rkt diese Unterschiede. Dadurch treten Details sowohl in den Tiefen als auch in den Mitteltönen oder ĂŒberbelichteten Bereichen wieder stĂ€rker hervor. Den gleichen Effekt könnte man auch mit einer Belichtungsreihe erzielen - jedoch mĂŒssen die einzelnen richtig belichteten Bildbereiche dann manuell zusammengesetzt werden. Akvis Enhancer 6 ist ein Plug-in. Es ist kompatibel mit Photoshop ab Version 5, Photoshop Elements und dem Graphic Converter X. Wer sich nicht sicher ist, ob das Plug-in auf dem eigenen System arbeitet, kann es auf seine KompatibilitĂ€t prĂŒfen. Enhancer 6 kostet 53 Euro.

Macwelt Marktplatz

969600