1051614

Benq bring Blu-ray-Brenner an den Start

18.07.2006 | 10:11 Uhr |

Bis zu 50 GB brennt der BW1000 auf einen einzigen Blu-ray-Rohling.

Benq BW1000
VergrĂ¶ĂŸern Benq BW1000

Benq kĂŒndigt seinen ersten Blu-ray-DVD-Brenner an. Der BW1000 vereint drei Laser in einem GerĂ€t, um die verschiedenen Rohlingformate zu unterstĂŒtzen. Infrarot-Laser fĂŒr CDs, einen roten Laser fĂŒr DVDs und einen blauen Laser fĂŒr Blu-ray-Medien. Das Drive ermöglicht das Beschreiben und Abspielen von Blu-ray-Rohlingen bis zu 25 GB fĂŒr Single-Layer- und bis zu 50 GB auf Double-Layer-Disks. So ist es möglich, bis zu zwei Stunden in HDTV oder mehr als 13 Stunden in normaler Fernsehauflösung auf einem Single-Layer-Rohling zu speichern.

Der Benq BW1000 verwendet das „Precision Tilt Control System" (PTCS), ein zusĂ€tzlicher Schutz vor Vibrationen, Störsignalen und Unebenheiten des Rohlings, um ein Ruckeln beim Abspielen sowie FehlbrĂ€nde zu vermeiden, so der Hersteller. Die empfindliche optische Einheit wurde laut Benq durch die Verwendung von nur einer einzelnen Linse, die alle drei Lasertypen unterstĂŒtzt, einfach gehalten, um die ZuverlĂ€ssigkeit und die Lebensdauer zu erhöhen. Der Brenner verfĂŒgt ĂŒber LEDs, die anzeigen, ob ein Blu-ray-, ein DVD- oder ein CD-Rohling im GerĂ€t liegt. Der Benq BW1000 wird voraussichtlich ab September fĂŒr 700 Euro im Fachhandel erhĂ€ltlich sein.

Macwelt Marktplatz

1051614