2530234

Bericht: Apple plant AR-Inhalte und Gratis-Angebote für TV+

27.08.2020 | 14:19 Uhr | Thomas Hartmann

Apple soll Augmented-Reality-Inhalte in seinem Streaming-Video-Dienst Apple TV+ planen und nach neuen Wegen suchen, um Abonnenten zu gewinnen und zu halten.

Das berichtet das US-Wirtschaftsmagazin "Bloomberg" . So könnte Apple Elemente einer Fernsehsendung, wie Charaktere (Darsteller) oder Objekte aus dem Film, auf dem iPhone oder iPad eines Zuschauers und in dessen Umgebung platzieren, heißt es bei Bloomberg aufgrund von ”mit dem Projekt vertrauten Personen”. Als Beispiel könnte jemand, der eine Mondspaziergangszene in der Apple-Serie ”For all Mankind” betrachtet, parallel auf dem Display seines Geräts einen virtuellen Mondrover sehen, der scheinbar auf seinem Wohnzimmertisch fährt. Die Option würde demnach als Bonus-Inhalt dienen, vergleichbar dem Kommentar oder Trailer eines Regisseurs, der einen Film begleitet und könnte über Apples TV-App auf dem iPhone oder iPad abgerufen werden.

Mit diesem AR-Feature wird für nächstes Jahr gerechnet, noch vor dem ebenfalls zu erwartenden Apple-AR-Headset. Eigentlich war diese AR-Funktion für Apple TV+ schon für dieses Jahr geplant, doch die Coronavirus-Pandemie hat auch bei Softwareentwicklern und Filmproduzenten für Verzögerungen gesorgt. Sogar eine Annullierung dieses Plans ist demnach noch möglich.

Als weitere Bonus-Inhalte, um Kunden besser an den eigenen Streaming-Video-Dienst zu binden, dürfte es auch begleitende Podcasts oder das Angebot durch Apple One geben, in dem weitere Apple-Dienste wie Apple Arcade und Apple Music integriert wären.

Schon kürzlich hat Apple ein erstes Apple TV+-Paket veröffentlicht, das Kunden, die den Apple-Service abonnieren, einen Preisnachlass auf ein Paket von CBS All Access und Showtime gewährt.

Macwelt Marktplatz

2530234