2623328

Bezahlen mit dem Benz anstatt mit dem iPhone

09.11.2021 | 12:30 Uhr | Thomas Hartmann

Über Daimler Mobility sollen Kundinnen und Kunden Waren und Services wie Mercedes-Me-Dienste oder Tank- und Parkvorgänge direkt über das Auto per Touch-ID bestellen und bezahlen können.

”Think big”, könnte man dieses neue Motto überschreiben – statt das iPhone oder ein anderes Handy nimmt man einfach das eigene Auto mit dem ”guten Stern auf allen Straßen” für bestimmte Bezahlvorgänge. Zwar soll damit niemand direkt an der Kasse im Supermarkt vorfahren, wie in der Redaktion bereits gespottet wurde. Doch über die Technologie-Partnerschaft von Daimler Mobility und Visa soll E-Commerce nahtlos und komfortabel im Auto integriert werden, wie Daimler dies beschreibt .

Daimler will das Fahrzeug selbst demnach zu einem Zahlungsgerät machen, das eine Zwei-Faktor-Authentifizierung auslöst. Ab Frühjahr 2022 sollen zunächst Kundinnen und Kunden von Mercedes-Benz in Deutschland und Großbritannien sowie später in weiteren Märkten Europas Zahlungen im Auto über einen Fingerabdruck-Sensor vornehmen. Einkäufe werden dabei im Auto direkt über die Head-Unit, das Multimediasystem MBUX , getätigt. Die Lösung soll zu einem späteren Zeitpunkt in weiteren Märkten weltweit verfügbar sein.

Die Zahlungsabwicklung direkt aus dem Auto über die globale ePayment-Plattform Mercedes Pay von Daimler Mobility ermöglicht es demzufolge Kundinnen und Kunden, Waren und Services wie Mercedes-Me-Dienste oder Tank- und Parkvorgänge direkt über das Auto zu bestellen und zu bezahlen .

Technologie von Visa Cloud

Die Technologie dahinter beschreibt Daimler ausführlich auf seiner Website: Mercedes Pay von Daimler wird das Visa Cloud Token-Framework in seine Fahrzeuge integrieren. Das Visa Cloud Token-Framework ist demnach eine Cloud-basierte Sicherheitstechnologie, die mehr Flexibilität über mehrere Geräte hinweg ermöglicht. Visa Cloud Token sollen sensible Zahlungsinformationen schützen und verschlüsseln, indem sie Daten umwandeln und sicher speichern. Darüber hinaus ermöglichen Cloud Token es, nicht nur das Auto, sondern zahlreiche weitere Endgeräte des Verbrauchers direkt mit dem Kartenkonto bei der Bank des Verbrauchers zu verbinden.

Auf diese Weise werde das Kauferlebnis insgesamt wesentlich bedienungsfreundlicher, da die Eingabe langer Kartennummern vor dem Kauf überflüssig wird, verspricht der Hersteller. Das Wechseln zwischen Geräten zur Zahlungsauthentifizierung im Falle ebenso. Die Anwendung löst eine Zwei-Faktor-Authentifizierung aus.

Macwelt Marktplatz

2623328