2450156

Bis 2021: Apple TV+ soll 21 Millionen Nutzer erreichen

22.08.2019 | 13:01 Uhr |

Apple TV+ soll voraussichtlich bis Ende 2020 rund 12 Millionen Abonnenten erreichen, schätzen Analysten. Im Vergleich zu anderen etablierten Streaming-Diensten wie Netflix und Amazon Prime ist dies natürlich noch recht wenig - doch Experten prognostizieren eine strahlende Zukunft.

Apples Film- und TV-Streaming-Service Apple TV+ erscheint irgendwann im Herbst - höchstwahrscheinlich im November.  Für voraussichtlich 9,99 Dollar pro Monat bekommen Abonnenten einen Haufen Inhalte zu sehen, die extra für Apple TV+ produziert wurden, darunter das Nachrichtendrama "The Morning Show", "See" mit Jason Momoa (bekannt aus "Game of Thrones" oder "Aquaman") und einen Neustart von Steven Spielbergs "Amazing Stories".

Wie AppleInsider berichtet, muss Apple eine angemessene Anzahl von Abonnenten gewinnen, um die Investitionskosten von angeblich mehr als 6 Milliarden US-Dollar zu finanzieren. Analysten schätzen demnach, dass die Gesamtzahl der Apple TV+-Abonnenten für das Jahr 2020 bei rund 12 Millionen liegt, bis 2021 soll die Nutzeranzahl sogar auf 21 Millionen steigen. "Dies liegt zwar weit unter den Zahlen von Netflix und Amazon mit über 150 Millionen bzw. 100 Millionen", so AppleInsider , "aber das sind etablierte Dienste, die es seit Jahren gibt, während Apple ein Neuling auf dem Markt ist."

Die Schätzungen basieren unter anderem auf einem Vergleich zum wachsenden Erfolg des Musik-Streaming-Dienstes von Apple Music:  In dem ersten Jahr der Einführung konnte Apple damit rund 3 Millionen Abonnenten erreichen, im zweiten Jahr waren es bereits 16 Millionen. Bis Ende dieses Jahres sollen die Nutzerzahlen auf 37 Prozent und somit 65 Millionen Nutzern steigern.

Macwelt Marktplatz

2450156