2599605

Bloomberg: Macbook Pro nicht vor September

19.07.2021 | 15:22 Uhr | Halyna Kubiv

Dass Apple neue Macbooks Pro mit dem M1X- oder M2-Chips vorstellt, steht außer Debatte. Die Frage bleibt nur, wann.

Über den Nachfolger des aktuellen Macbook Pro 16 Zoll wurde schon lange gemunkelt – das ist der heißeste Kandidat für die nächste Generation der M-Chips, dazu wurde das Notebook zuletzt im Herbst 2019 aktualisiert. Während sich unterschiedliche Quellen zu der Ausstattung und Aussehen des Nachfolgers einig ist – M1X oder M2, Mini-OLED-Screen, – blieb das Veröffentlichungsdatum lange umstritten.

Im Frühling hat Ming-Chi Kuo noch prognostiziert , die neuen Macbooks Pro kommen schon im Sommer, vor der WWDC 2021 wurde spekuliert , Apple könnte neue Geräte auf seiner Entwickler-Konferenz vorstellen. Momentan sieht es danach aus, dass Apple die aktualisierten Macbooks Pro erst im Herbst vorstellt. Dies bekräftigt auch Mark Gurman von "Bloomberg" , demnach wird Apple die Pro-Geräte im Zeitraum vom September bis November vorstellen.

Drei mögliche Termine im Herbst

An sich bedarf diese Vorhersage keiner internen Quellen bei Apple mehr, sondern nur noch den Event-Kalender und das Newsroom-Archiv der vergangenen Jahre bei Apple: Zwar besteht es noch eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass Apple die neuen Macbooks Pro per Pressemitteilung im August vorstellen kann. Schließlich hat Apple so den iMac 27 Zoll im August 2020 aktualisiert, doch dagegen spricht das Ausmaß an Neuerungen, die mit den nächsten Macbooks Pro erscheinen werden: Dafür hält Apple gerne mal eine Extra-Keynote ab. Die nächste Keynote wird höchstwahrscheinlich am 14. September stattfinden, dort stellt der Hersteller das nächste iPhone vor.

Ebenfalls möglich ist eine dedizierte Keynote im Oktober, denn alleine der M1-Nachfolger und das neue Mini-OLED-Display sind wichtig genug, um eine gute halbe Stunde der Keynote zu füllen. Falls Apple noch wie gedacht, den High-End-Notebook mit überarbeiteten Design und dem 14-Zoll-Bildschirm vorbereitet, ist dies ein Grund genug, um eine separate Keynote, alleine den Macbooks gewidmet, abzuhalten. Später im Jahr bringt Apple nur sehr selten neue Produkte auf den Markt, denn dann hat schon die Weihnachtsverkaufssaison angefangen, diese ist die lukrativste bei Apple, bis dahin sollen iPhones, Macbooks, Apple Watches bis zur Ladetheke geschafft haben, wo sie die Kunden abholen können.

Macwelt Marktplatz

2599605