2504543

British Museum online: 1,9 Millionen Exponate, 280.000 neue Bilder

30.04.2020 | 09:04 Uhr | Peter Müller

Lust auf einen Museumsbesuch am langen, verregneten Wochenende? Besuchen Sie doch das British Museum – virtuell.

Auch wenn erste Läden schon wieder aufmachen, die Gastronomie ein Stufenkonzept für die Rückkehr ins Geschäft bekommt und in den USA der Bundesstaat Georgia mit seinen Einwohnern das Großexperiment der totalen Öffnung wagt, bleiben Museen bis auf Weiteres geschlossen – obwohl diese an sich groß genug wären, um die Besucher zu verteilen. Diese würden dann aber wider im ÖPNV oder in der Warteschlange aufeinander treffen.

Aus der Not eine Tugend gemacht hat nun das  British Museum, das etwa die Hälfte seiner 4,5 Millionen Ausstellungsstücke nun online präsentiert. Unter der Lizenz Creative Commons 4.0 kann man 1,9 Millionen Bilder der Exponate nicht nur betrachten, sondern auch weiter verwenden. Erstmals zu sehen sind rund 280.000 Bilder. Anders als im Museum selbst kann man an die Artefakte auch ganz nah heran und in die Bilder hereinzoomen oder sie im Panorama betrachten. Die spektakulärsten Ausstellungsstücke des British Museum sind der Stein von Rosetta, die Fundstücke der Ausgrabungen aus Sutton Hoo in Ostengland oder Bilder des Raffael-Vorgängers Dante Gabriel Rossetti und Pendants der Figuren der Osterinseln aus der Bronzezeit.

Auf Twitter zitiert das Museum seinen Direktor Hartwig Fischer: "Wir hoffen, dass diese wichtigen Objekte Inspiration, Reflexion oder auch nur stille Momente der Ablenkung in dieser schwierigen Zeit bieten können".

Macwelt Marktplatz

2504543