876932

Bürodrucker von Lexmark

20.03.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt- Neue Drucker für das Büro bietet Lexmark an. Als Tintenstrahler für das Büro ist der Lexmark J110 gedacht. Das Modell konkurriert dabei mit dem Business Ink Jet von HP. Farbfotos druckt das gerät laut Hersteller mit einer maximalen Auflösung von 2400 x 1200 dpi. Normalpapier bekommt vor dem Drucken eine Beschichtung (Perfect Finish), um trockene wischfeste Ausdrucke zu ermöglichen. Aber auch für Textdruck soll das Gerät gut geeignet sein. Nach 8 Sekunden soll die erste Seite vorliegen, bis zu 16 Seiten pro Minute sind als s/w- Ausdruck möglich. Bis zu 14 Farbseiten können pro Minute erzeugt werden. Farbe liefern vier einzelne Patronen, die jeweils für 3000 Seiten reichen sollen. Anschlüsse für Parallel-Schnittstelle und USB sind vorhanden, über den externen Printserver Mark Net XP ist auch eine Einbindung in ein Netzwerk möglich. Ab 22. März ist der Drucker für 2770 Mark (1416 Euro) verfügbar.

Ein klassischer Farblaserdrucker ist dagegen der C720. Er kann pro Minute 24 Seiten s/w, 6 Seiten in Farbe oder 12 Seiten zweifarbig ausdrucken. Für die erste Farbseite benötigt er 28 Sekunden. Eine Druckauflösung von 600 dpi steht im Datenblatt und eine automatische Farbkorrektur soll die Farbwiedergabe verbessern. Der Drucker hat vier Tonerkassetten, die schwarze Patrone soll für 12.000 Seiten reichen, die drei anderen Farben für jeweils 7.200 Seiten. Der Drucker versteht Post Script Level 3 und PCL 6. Er ist aber auch mit internen Printservern und Speichermodulen der Optra T Familie kompatibel und ist ab 22. März für 6450 Mark (3296 Euro) erhältlich. sw

Info: Lexmark Telefon (D) 01 80 /564 56 44 Internet http://www.lexmark.de/

0 Kommentare zu diesem Artikel
876932