1018525

CDs richtig mit iTunes rippen

09.05.2009 | 00:00 Uhr

CDs richtig mit iTunes rippen

Beim Einlesen von Audio-CDs mit iTunes kommt es vor allem auf die richtigen Importeinstellungen an. Stimmt das Format nicht, leidet die QualitÀt, oder es droht spÀter der erneute Import der CD-Sammlung.

Von Matthias Zehden (07.05.2009)

Die Titelinformation zeigt unter anderem Datenrate und benutzten Codec. Unter "Infos" können Sie weitere Angaben wie Interpret, Komponist oder Jahrgang bearbeiten.
VergrĂ¶ĂŸern Die Titelinformation zeigt unter anderem Datenrate und benutzten Codec. Unter "Infos" können Sie weitere Angaben wie Interpret, Komponist oder Jahrgang bearbeiten.

Zu den Aufgaben von iTunes gehört auch der Import von Audio-CDs in die eigene Mediathek, den wir im folgenden Workshop erklĂ€ren. Dabei sollten Sie besonders auf die Wahl des richtigen Formats achten, da eine spĂ€tere Konvertierung problematisch sein kann. Gerade die aus PlatzgrĂŒnden gern benutzten Codecs AAC und MP3 sind nĂ€mlich verlustbehaftet. Das bedeutet, dass bei jeder Kompression QualitĂ€t verloren geht.

Wird zum Beispiel ein mit 128 KBit/s kodierter Song wieder auf CD-Niveau mit rund 11-facher Datenrate aufgeblasen, klingt er deshalb nicht besser. Was einmal weg ist, bleibt auch verloren. Noch schlimmer wird es, wenn Sie den Titel dann erneut auf 128 KBit/s schrumpfen, da dann wieder Verluste entstehen. Der Unterschied ist zwar nicht mehr groß, aber vorhanden. Deshalb sollte man eine mehrfache AAC- oder MP3-Kodierung grundsĂ€tzlich vermeiden.

Das Rippen der CDs ist nur die halbe Miete. Damit Sie spĂ€ter in der Mediathek noch etwas wiederfinden, mĂŒssen die Songs noch mit Titel, Album und anderen Daten versehen werden. Auch das kann iTunes gleich beim Import erledigen. Es liest den ID-Code der CD aus und fragt damit die Gracenote-Datenbank per Internet ab. Über den Befehl "Information" (Befehl-I) können Sie alle Angaben spĂ€ter auch manuell Ă€ndern oder ergĂ€nzen. Außerdem kann iTunes CD-Cover aus dem eigenen Store laden. FĂŒr weitere Quellen benötigen Sie zusĂ€tzliche Tools, wie zum Beispiel Album Cover Finder.

Macwelt Marktplatz

1018525