2610056

California Streaming: Das verrät uns Apples Keynote-Motto

11.09.2021 | 09:15 Uhr | Peter Müller,

Kommenden Dienstag steigt Apples Keynote. Aus Leaks und Gerüchten haben wir bereits eine gute Vorstellung, was uns erwartet. Verrät das Motto schon etwas?

Ziemlich genau eine Woche vor dem Termin am kommenden Dienstag verschickte Apple die Einladungen zu dem Event, auf dem aller Voraussicht nach neue iPhones (mehr dazu lesen Sie hier) zu sehen sein werden – und wohl auch die Apple Watch Series 7 . Selbst neue iPads sind nicht auszuschließen, das iPad der 8. Generation ist im Apple Store nur noch schwer zu bekommen .

Das Motto, unter dem die Show steigen soll, lässt aber nicht besonders viele Rückschlüsse zu: "California Streaming". Sicher, es handelt sich im zweiten Jahr der Pandemie um ein weiteres virtuelles Event, das man nur per Stream verfolgen kann und leider nicht live vor Ort  im Steve Jobs Theater im Apple Park. Dass es aber inhaltlich um Streaming gehen wird, kann man eher ausschließen, im Herbst kommen zwar jede Menge neuer Serien und Filme auf Apple TV+, aber für deren Vorankündigung braucht man kein eigenes Event. Und dass Apple im App Store nun doch das Spielestreaming erlauben wird oder eine Version von macOS auflegt, das man auf beliebige Rechner streamt, kann man getrost ausschließen.

iPhone 13: Features, Design, Preis – das kommt 2021

Soll man nun aber weltweit von Kalifornien träumen, wenn die Blätter alle braun sind und der Himmel grau, wie es im Song von "The Mamas & The Papas" heißt ? So weit ist die Jahreszeit noch nicht, der Herbst ist noch lang, Apple hat noch jede Menge zu zeigen und wird sein Pulver nicht komplett bei einer Show verschießen. Es handelt sich kommenden Dienstag vermutlich nur um "California Streaming, Part I". Will man aber von Siri nähere Auskunft über das, was ansteht, bekommt man ein weiteres Songzitat aus den 60ern geliefert, von den Supremes: "You cant' hurry news, you just have to wait" News don't come easy, it's a game of give and take, würden wir gerne hinzufügen. Auf Deutsch ist die Antwort leider weniger witzig, Siri verweist für Informationen über Apple-Produkte lediglich auf die Website des Herstellers.

Kein optischer Hinweis

Auch das Bild, das Apple zur Keynote auf seiner Event-Seite veröffentlicht hat, verrät uns herzlich wenig. Ein durchsichtiges Apple-Logo mit weißem Schein vor einer Naturkulisse mit einem Gewässer und Bergen, mutmaßlich in Kalifornien. Man könnte fast meinen, es handle sich dabei um das Hintergrundbild einer neuen macOS-Version, vielleicht sogar eine Region in der Nähe der Küstenstadt Monterey, nach der die kommende macOS-Version benannt ist. macOS Monterey wurde jedoch schon auf der WWDC im Sommer vorgestellt und Apple beschäftigt sich in seinen September-Keynotes auch nur am Rande mit Software, sodass wir in der Hinsicht keine großen Neuigkeiten erwarten. Neue Macs erwarten wir auch eher in einer weiteren Keynote, die wohl im Laufe des Jahres noch folgen wird. Aber wer weiß, vielleicht überrascht uns Apple. Das durchsichtige Apple-Logo lässt ebenfalls wilde Interpretationen zu, es könnte etwa Neuigkeiten beim Displayglas geben. Sie sehen, es ist jede Menge Spielraum für Mutmaßungen vorhanden. Letztendlich bleibt Apple mit dem Bild gewohnt vage, es bleibt uns wohl nur, noch eine Woche abzuwarten.

Ein Osterei hat sich Apple mit dem Datum erlaubt, am Ende der AR-Vorführung blendet sich der 14. September nach US-Amerikanischer Schreibweise ein: 9.14. Wer so alt ist wie wir, wird nicht umhin können, an die omnipräsente Uhrzeit auf allen offiziellen Apple-Screenshots zu denken – 9:41, genau zu der Uhrzeit hat Steve Jobs im Januar 2009 auf Macworld Expo das erste iPhone präsentiert.

Steckt doch mehr dahinter?

Macworld-Kollege Michael Simon fügt noch ein paar Gedanken hinzu , was Apple mit der Einladung gemeint haben könnte. Auch er sieht wenig Offensichtliches, schlägt bezüglich Streaming aber vor, dass Apple die kommende Serie "Foundation" in der Show hervorheben könnte – das bisher ambitionierteste Projekt von Apple TV+. Ein klarer Hinweis wie der auf 5G im Motto "Hi, Speed!" vom letzten Oktober fehlt jedoch, Simon nimmt gewissermaßen den anderen Weg und überprüft bisher kursierende Gerüchte darauf, ob sie denn zu Motto und Einladung passen würden.

Da passt so einiges, ohne dass man es zu sehr passend machen müsste. So könnte das "Streaming" auch darauf abzielen, dass die Kamera des iPhones nun auch Livestreams erlauben würde, mit einer Portraitfunktion im Video. Technische Voraussetzungen sind nicht nur der neue A15-SoC, sondern auch mmWave, das Apple wohl weltweit anbieten wird, wäre hilfreich. Wenn es denn in Deutschland halbwegs verfügbar wäre …

Die Farben des Randes des transparenten Apfels und des Hintergrunds könnten auf neue Töne der iPhones hinweisen, Mattschwarz und das Orange eines Sonnenuntergangs sind heiße Zutaten in den Gerüchteküchen. Die AR-Animation, die den Apfel in das Datum 9.14 umwandelt, das nicht von ungefähr an die Uhrzeit 9:41 Uhr erinnert, würde sich vielleicht auf das Always-On-Display beziehen, das schon länger im Gespräch ist? Wir werden noch bis Dienstag weiter rätseln.

Macwelt Marktplatz

2610056