2539868

Canalys: PC-Markt wächst stark, Apple noch mehr

12.10.2020 | 09:28 Uhr | Peter Müller

Offenbar haben HomeOffice-Zwänge dem PC-Markt starke Wachstumsimpulse beschert. Apple verkauft mehr als sechs Millionen Macs.

Auf Apples Bilanz für das vierte Geschäftsquartal 19/20 werden wir noch etwas mehr als zwei Wochen warten müssen, der Blick auf den Bereich Mac könnte aber interessant sein. Die Marktforscher von Canalys legen bereits jetzt ihre Zahlen für das Septemberquartal vor, dem nach sei der globale PC-Markt im Vergleich zum Vorjahr um 12,7 Prozent gewachsen auf insgesamt 79,2 Millionen verkaufte Einheiten. Apple ist mit einem Plus von 13,2 Prozent gegenüber 2019 der Industrie vorangegangen. Das erste Quartal war für den Markt noch schwach, die mit dem Juni-Quartal einsetzende Erholung hat sich im dritten Quartal fortgesetzt, Notebook-Verkäufe erreichten mit 64 Millionen Stück beinahe das Allzeithoch von 64,6 Millionen Einheiten aus Q4/2011. Dies bedeutet gegenüber Vorjahr einen Zuwachs von 28,3 Prozent, Desktops nahmen den umgekehrten Weg, minus 26 Prozent. Anscheinend sind in den Zeiten der Pandemie Laptops für mobiles Arbeiten und Home-Office eher gefragt als feste Installationen für den Arbeitsplatz im Büro.

Apple bleibt mit 6,372 Millionen Verkäufen und einem Marktanteil von 8,1 Prozent weiter auf dem vierten Platz, schon seit gut zehn Jahren weist Apple nicht mehr aus, wie viele Macbook und wie viele Desktops es verkauft, zuletzt waren es 70 Prozent Mobilrechner – der Anteil könnte seither noch gewachsen sein.

An der Spitze des PC-Marktes hat es im Septemberquartal einen Wechsel gegeben: Lenovo (24,3 Prozent Marktanteil) ist wieder an HP (23,6 Prozent) vorbeigezogen, Dell steht mit 15,1 Prozent auf Platz drei. Noch ein wenig stärker gewachsen ist Acer (+ 15 Prozent), das mit 7,1 Prozent Marktanteil hinter Apple die Top Five komplettiert.

Die Zahlen von Canalys zum globalen PC-Markt in Q3/2020
Vergrößern Die Zahlen von Canalys zum globalen PC-Markt in Q3/2020
© Canalys

Macwelt Marktplatz

2539868