1019907

Canto präsentiert Cumulus 8

04.06.2009 | 13:07 Uhr |

Daran hat sich Canto bei seinem jüngsten Update orientiert und vor allem die Funktionen zu Übersicht (Statistik) und Reporting (Kommentare und Nachverfolgung) verbessert. Version 8 erlaubt das Katalogisieren via Mail, ermöglicht sichere Bilduploads direkt von Handys, Sicherheitskameras und anderen Fotogeräten, bietet die Eingabe von Anwenderkommentaren und das Vergleichen mehrerer Medien auf einmal. Bei diesen Aufgaben soll Cumulus 8 dank neuer Core-Architektur schneller sein als die Vorgängerversion. Weitere Neuerungen sind eine Wasserzeichen zum Kennzeichnen lizenzfreier Inhalte und eine integrierte Bildbearbeitung, mit der sich Varianten eines Originalbildes erstellen lassen, beispielsweise Freisteller.

Optisch fällt Cumulus 8 mit einer neuen Oberfläche auf. Die Symbolleiste enthält neue Menüs und Symbole, darüber hinaus hat der Anwender jederzeit Zugriff auf die integrierte Onlinehilfe. Miniaturen lassen sich in der Größe verändern, der Arbeitsbereich individuell konfigurieren, und eine neue Reportansicht erleichtert es, große Bestände schnell zu sichten (siehe Bildergalerie).

Über so genannte Scheduler und Aktionen lassen sich viele Schritte vom Katalogisieren bis zum Reporting automatisieren und zeitgesteuert planen. Dass Cumulus in Version schneller arbeitet, verdankt es laut Canto der besseren Unterstützung von mehreren Prozessoren, der besseren Kommunikation zwischen Server und Clients und der überarbeiteten Entwicklerschnittstelle (API).

Cumulus 8 erfordert mindestens Mac-OS X 10.4 und ist bei Canto als kostenlose Demoversion erhältlich. Mit dem Update, das für Kunden mit gültigem Servicevertrag kostenlos ist, bietet der Hersteller eine neue Einstiegsedition an. Preise nur auf Anfrage .

Auf der neu überarbeiteten Website findet sich übrigens auch ein Forum für Entwickler sowie eine Übersicht aktueller Erweiterungen .

Macwelt Marktplatz

1019907