2468277

Catalyst: SAP will eigene iPad-Apps auf den Mac bringen

14.11.2019 | 10:50 Uhr | Peter Müller

SAP arbeitet seit mehreren Jahren mit Apple zusammen, angefangen hat es mit den iOS-Apps. Nun will die Firma eigene Mac-Apps bringen.

Apps fürs Business: Mit dem Project Catalyst, das die Portierung und Entwicklung von iOS-Apps für den Mac erleichtert, hat Apple bereits einige eigene Titel angepasst und etwa News, Home, Aktien und Sprachnachrichten auf den Mac gebracht. Dazu kommen die Spiele aus Apple Arcade, die auf iPhone, iPad und Mac gleichermaßen laufen.

Doch den großen Schub sollte der Mac durch zahlreiche Business-Apps erhalten, die in den letzten Jahren erfolgreich auf dem iPad waren. SAP hat nun angekündigt, Catalyst dazu zu verwenden, um einige seiner Anwendungen auf den Mac zu bringen. Generell steht Apple bei SAP hoch im Kurs, seit 2016 lässt das Unternehmen seine Mitarbeiter selbst entscheiden, welche Hardware sie einsetzen, die Verwaltung der Mac-Infrastruktur erledigt Jamf. Im Jahr 2018 habe man 17.000 Macs und 83.000 iOS-Geräte an die Belegschaft verteilt, dazu 170 Apple TVs. Von letzter möchte man mehr bestellen – aber natürlich nicht, um "See" oder "The Morning Show" darauf zu zeigen, sondern als Empfangsgeräte für die vielen Bildschirme in Konferenzräumen.

Macwelt Marktplatz

2468277