876914

CeBIT: Philips zeigt neue Brenntechnik

20.03.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die niederländische Royal Philips Electronics stellt auf der CeBIT neue CD-Brenner mit der hauseigenen Technik "Thermo Balanced Writing" (TBW) vor. Diese optimiert laut Hersteller den Brennprozess und stellt die Integrität der auf den Rohling geschriebenen Daten sicher. Die resultierenden Silberscheiben sollen laut Benno Tieke, Senior Scientist Storage Physics, robuster sein als viele kommerziell erhältliche CDs. "Unsere hausgebrannten Scheiben sind auch verbogen, beschädigt durch Feuchtigkeit oder in schlechten Laufwerken noch lesbar", behauptet der Philips-Mann.

TBW besteht aus einer Kombination aus Hardware und spezieller Firmware, die Philips in seinem belgischen Forschungszentrum in Hasselt entwickelt hat. Die Technik soll künftig in allen Laufwerken verwendet werden, die der Hersteller unter eigenen Namen sowie als OEM (Original Equipment Manufacturer) fertigt. Das erste TBW-Modell ist der 12x-Brenner "PCRW1208K".

0 Kommentare zu diesem Artikel
876914