2594540

Chip-Hersteller TSMC bevorzugt Apple und Auto-Industrie

23.06.2021 | 12:30 Uhr |

Die globale Chip-Knappheit betrifft alle Hersteller elektronischer Geräte, doch manche kommen besser weg als andere.

TSMC ist der drittgrößte Hersteller von Halbleitern, nur übertroffen von Samsung und Intel. Zu den Kunden gehören die größten Tech-Unternehmen der Welt, darunter Apple, AMD, Nvidia und zahlreiche Auto-Hersteller. Doch auch TSMC hat mit der weltweiten Chip-Knappheit zu kämpfen, die wohl noch Jahre andauern wird . Und deshalb sieht sich der taiwanische Konzern gezwungen, die Produktion zwischen den verschiedenen Abnehmern zu priorisieren. Profitieren werden davon Apple und die Autoindustrie.

Das meldet zumindest die Digitimes Asia und beruft sich dabei auf Quellen innerhalb von TSMC. Als Erstes sollen Apple und Automobilhersteller beliefert werden, Hersteller von PC-Komponenten, Servern und Netzwerkgeräten sind erst danach an der Reihe. Für den Hardware-Markt ist das keine gute Nachricht, schon jetzt sind die Preise von Computer-Komponenten und den neuen Spielekonsolen stark von der Komponentenknappheit betroffen. Laut der Quelle soll die Priorisierung im dritten Quartal 2021 stattfinden.  Das ist insofern ungewöhnlich, als die neue iPhone-Generation zwar im Herbst vorgestellt wird, die Produktion der neuen Geräte gewöhnlich aber schon im Frühjahr startet. Da Apple im Herbst vermutlich neben iPhones auch neue Macs vorstellen wird, kommt die Bevorteilung sicher gelegen. Apple ist mit Abstand der größte Kunde TSMCs und macht alleine gut ein Viertel des Umsatzes des Herstellers aus.

Macwelt Marktplatz

2594540