2504679

CleanMyMac X jetzt im Mac App Store – eingeschränkte Version

01.05.2020 | 13:31 Uhr | Thomas Hartmann

CleanMyMac X des ukrainischen Entwicklers Macpaw gibt es auch im Mac App Store zum Abo – günstiger, aber mit einigen wichtigen fehlenden Funktionen gegenüber dem Original.

Im Mac App Store kostet CleanMyMac X 35 Euro. Dafür erhält man Funktionen zum Schaffen freien Speicherplatzes  durch das Löschen von Systemresten, defekten Dateien und Caches. Der Mac lässt sich nach Viren und Adware und anderen Schädlingen (Malware) scannen. Apps kann man komplett samt Systemresten deinstallieren und den Zustand des Macs überwachen, darunter Echtzeitdaten zu Batterie, Prozessorauslastung, Netzwerkgeschwindigkeit und verfügbarem Arbeitsspeicher. Das Tool lässt sich vorher kostenlos testen, allerdings nur mit allen Modulen mit insgesamt 500 MB Datenmüll respektive mit dem Modul Dateilupe bis zu 1 GB. Darüber hinaus wird der jährliche Betrag fällig.

Ein User im Mac App Store beschwert sich gleich in englischer und deutscher Sprache darüber, dass die CleanMyMac-X-Version aus dem Apple-Store jedoch nicht den vollen Funktionsumfang wie diejenigen des Tools von der Website  bietet. Dies ohne weitere Ankündigung in der Beschreibung im Mac App Store. So gibt es in dieser ”abgespeckten” Version gegenüber der vollumfänglichen vor allem diese Features nicht, wie iFun.de zusammenfasst : Komplettes und schnelles Löschen von Dateien, Wartung für die Optimierung der Systemleistung, die Suche nach Updates von auf dem Mac installierten Programmen außerhalb des Mac App Stores (für diese Software macht das Apple automatisch). Dafür ist die Variante aus dem Mac App Store regulär um etwa fünf Euro günstiger als die ”Vollversion” (40 Euro im Abonnement, uneingeschränkte Einzelplatzlizenz regulär 90 Euro) zu haben.

Immerhin zeigt sich Macpaw in seinen Äußerungen gegenüber diesem User kulant. Die Beschränkungen führt man auf die Restriktionen durch Apple und der ”Sandbox” als Sicherheitsfeature in macOS zurück. Der Entwickler verspricht aber Abhilfe, wenn der User sich direkt per E-Mail an Macpaw wendet und sein Problem dort nochmals schildert. Worin das Entgegenkommen genau besteht, wissen wir nicht. Doch vermutlich gibt es ein Upgrade auf die uneingeschränkte Version von der Website. Zusätzlich ist CleanMyMac X als Bestandteil des Macpaw-Software-Abos Setapp verfügbar – dort zahlt man knapp zehn Euro monatlich für inzwischen über 150 Tools und Programme von Macpaw und zahlreichen anderen Entwicklern. Zweifellos führt diese ”Diversifikation” der unterschiedlichen Angeboten auch zu einer gewissen Verwirrung für den interessierten Nutzer.

Macwelt.de hat CleanMyMac X mehrfach in verschiedenen Versionen getestet, zuletzt wurde es im Rahmen mit anderen Systemtools hier vorgestellt .

Macwelt Marktplatz

2504679