879882

Compaq übernimmt DEC

27.01.1998 | 00:00 Uhr |

Für 9,6 Milliarden US-Dollar, umgerechnet rund 17 Milliarden Mark, hat der amerikanische Computerbauer Compaq den Konkurrenten Digital Equipment Corporation übernommen. Vorausgesetzt, das US-Kartellamt und die Digital-Aktionäre stimmen zu, entsteht damit das weltweit zweitgrößte Computerunternehmen. Compaq zahlt die Hälfte der Summe in bar, die andere Hälfte in Form von Aktien. Pro DEC-Aktie erhalten die Aktionäre 60 US-Dollar, ungefähr 40 Prozent mehr als deren aktueller Marktwert. Nach der Übernahme von Tandem Computer für 4 Milliarden US-Dollar im letzten Jahr ist dies der nächste Schritt, mit dem Compaq-Chef Eckhard Pfeiffer die Hauptkonkurrenten Hewlett-Packard und IBM angehen will. Der DEC-Kauf ist die größte Firmenübernahme in der Geschichte der Computerindustrie. sh

0 Kommentare zu diesem Artikel
879882