2504338

Consumer-IT boomt im Lockdown

29.04.2020 | 13:08 Uhr | Peter Müller

Vor allem Zubehör und Peripherie ist derzeit beliebt wie selten. Man bekommt auch eine gewisse Ahnung, warum das so ist.

Der weltweite Lockdown trifft die Wirtschaft hart. Manche Branchen härter, wie etwa Gastronomie und Tourismus. Andere weniger, die ihre Geschäftsmodell leichter an die neue Realität anpassen und ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten lassen können. Und dann gibt es noch welche, die in der Krise so gute Geschäfte wie noch nie machen.

Nach einer Untersuchung der Marktforscher der NPD Group etwa profitieren Hersteller von Gadgets für IT-Produkte, dass die Leute in der häuslichen Isolation ihre Gerätschaften für Home Office und Home Entertaiment nun erweitern wollen und diese bequem online shoppen können.

Für die Woche, die am 18. April endete, konnte etwa der Analyst Stephen Baker einen Umsatzzuwachs von 23 Prozent gegenüber Vorjahr bei Verbrauchertechnologie feststellen. PC-Verkäufe seien gar um 53 Prozent angestiegen, in den Wochen zuvor schon immer über 30 Prozent.

Die größten Gewinner: Chromebooks mit einem Plus von über 100 Prozent, Monitore mit 73 Prozent mehr und Drucker mit einem Zuwachs von 61 Prozent. Mikrofone stellen das aber alles in den Schatten, die legten um 147 Prozent zu. Wer schon einmal mit Kollegen oder Freunden chattete, die keine Apple-Gerätschaften vor sich hatten, ahnt auch, warum.

Macwelt Marktplatz

2504338