2467973

Cook will Trump angeblich Fabriken in Texas zeigen

13.11.2019 | 10:09 Uhr | Peter Müller

Für Trump ist das sicherlich eine Wahlkampfhilfe, zeigt er sich doch bei den Unternehmen, die US-Jobs schaffen.

Einladung: Apple-CEO Tim Cook will dem US-Präsidenten Trump auf einer Tour durch Texas die Fabriken zeigen, in denen Apple den Mac Pro produziert und auch andere Jobs in den USA geschaffen und vor allem gehalten hat, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Eine offizielle Bestätigung der Wahlkampfhilfe steht noch aus, weder das Weiße Haus noch der Apple Park haben sich dazu geäußert.

Die Fabrik-Reise ist für die nächste Woche angedacht, Trump will sich bei den Firmen zeigen lassen, die Arbeitsstellen in den USA schaffen. Wie Reuters berichtet, erhofft sich Cook weitere Ausnahmen der Apple-Produkte von der Liste der Strafzölle, die die USA von den aus China importierten Waren erhebt.

Trotz der liberalen Enklave Austin, in deren Nähe Apple seine Fabrik betreibt, dürfte der Bundesstaat Texas auch ohne Apples Unterstützung an den republikanischen Kandidaten fallen, daran ändert auch die knappe Niederlage des Demokraten Beto O'Rourke bei der Gouverneurswahl vor einem Jahr nichts.

Auch interessant: Warum sich Tim Cook mit Donald Trump gut versteht

Macwelt Marktplatz

2467973