958104

Corel Draw: Nur noch gebraucht erhältlich

28.10.2006 | 09:00 Uhr

Corel Draw: Nur noch gebraucht erhältlich

Corel Draw
Vergrößern Corel Draw

Auch Corel Draw und Photo Paint gab es bis vor kurzem in einer Mac-OS X -Version. Für einen Switcher, der bisher unter Windows mit Corel Draw gearbeitet hat, ist dieses Grafikprogramm sicher keine schlechte Lösung. Bekommt man doch auch oft von Windows-Anwendern Dateien im Corel-Draw-Format. Druckereien nehmen zwar oft nur sehr ungern Corel-Draw-Dateien an, können diese aber oft bearbeiten. Bei Ebay oder den Kleinanzeigenseiten von Macwelt oder Macnews ist die Graphics Suite aber oft preiswert zu haben.

Empfehlung: Nur noch als Gebrauchsoftware zu bekommende Software ohne Support durch den Hersteller

Scribus: Open Source für Profis

Mit Scribus gibt es ein kostenlos verwendbares DTP-Programm der Open-Source-Gemeinde. Das rahmenorientierte Programm bietet einen großen Funktionsumfang und beherrscht neben PDF-Export und -Import auch Farbmanagement und Farbseparation. Eine Tabellen- und Vektorzeichenfunktion runden das Angebot ab. Für den Export ins PDF-Format verwendet Scribus Ghostscript, wodurch beim PDF-Export andere Optionen zur Verfügung stehen als beim systeminternen Export. Im Unterschied zu Pages oder iCalamus ist die Software nicht so gut in Mac-OS X integriert, was die Bedienung etwas erschwert. Auch die Installation ist etwas aufwendiger als bei den bisher genannten Programmen. Die aktuelle Mac-Version ist allerdings eine reine PPC-Version und gehört leider zu den seltenen Programmen, die nicht auf Intel-Macs lauffähig sind. Viele Verbesserungen soll die kommende Version 1.4 bringen.

Empfehlung: Open Source-Programm für Profis, das nur auf PPC-Macs läuft

Macwelt Marktplatz

958104