2528290

Corona: Deutlich mehr App-Downloads

19.08.2020 | 10:05 Uhr | Thomas Hartmann

Seit Beginn der Covid-19-Pandemie sind die Leute mehr zu Hause geblieben als je zuvor – und haben im ersten Halbjahr 2020 deutlich mehr Zeit an ihren mobilen Geräten inklusive App-Nutzung verbracht.

Im ersten Halbjahr dieses Jahres sollen Verbraucher 1,6 Billionen Stunden mit ihren Mobilgeräten verbracht haben. Auch die Downloadzahlen und die Ausgaben für entsprechende Apps sind demnach stark gestiegen. Dies geht aus einer Analyse der Marktforscher von App Annie hervor .

Dabei waren es zum einen mobile Business-Anwendungen, die gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 220 Prozent häufiger genutzt wurden, insbesondere in Bezug auf Videokonferenzen. Hier belegten Zoom, Microsoft Teams, Google Meet, LinkedIn und Cisco WebEx die vorderen Plätze. Doch auch Finanz-Apps legten deutlich zu, darunter Paypal und allgemein Apps für kontaktloses Bezahlen. Auch Apps aus den Bereichen Education und Telehealth konnten auf spürbare Zuwachszahlen blicken.

Profitiert haben davon auch die App-Store-Umsätze im ersten Halbjahr 2020, sowohl für iOS im App Store als auch im Google Play Store. Insgesamt hätten Verbraucher in diesem Zeitraum weltweit mehr als 50 Milliarden US-Dollar für Apps ausgegeben, ein Plus von zehn Prozent gegenüber dem zweiten Halbjahr 2019.

Aber auch Spiele-Apps haben stark zugelegt, wie Apple Insider ergänzt. Demnach boomten diese besonders im April 2020 mit einem Wachstum von 35 Prozent im Vergleich zur durchschnittlichen Nutzung im zweiten Halbjahr 2019.

Die Zahlen zeigen, dass Smartphones immer mehr zur Schaltzentrale für viele Aspekte des eigenen Lebens werden und sowohl berufliche als auch freizeitliche Aspekte vereinen – und gerade in Bezug auf Kommunikation und Unterhaltung für viele User von entscheidender Bedeutung sind, besonders wenn Kontakt mit anderen vorwiegend virtuell möglich ist.

Macwelt Marktplatz

2528290