2242372

Crossover 16 mit 64-Bit-Unterstützung

20.12.2016 | 11:50 Uhr |

Mit Crossover 16 lassen sich Windows-Programme auf dem Mac ohne das Microsoft-Betriebssystem jetzt noch flotter ausführen.

Dies steht jedenfalls zu erwarten, denn Crossover 16 unterstützt laut Entwickler Codeweavers nicht nur 64 Bit-Programme, sodass sich Arbeitsspeicher nun schneller ansprechen lässt. Sondern es basiert auch auf der neuesten Ausgabe der Open-Source-Lösung Wine 2.0.

In ihrem Blog feiern die Programmierer von Codewavers enthusiastisch die neue Version , die außerdem Beschleunigungen und Fehlerbereinigungen etwa für Quicken, Microsoft Office 2010, Audioprobleme und andere Abläufe bringen soll.

In der nächsten Zeit will man sich vor allem um eine bessere Unterstützung für Office-2013-Programme und die Unterstützung von Direct X 11 bemühen. Sogar ein Crossover Android (für Chrome-OS) ist geplant.

Welche Programme und Spiele unter Crossover 16 auf dem Mac mit voller oder partieller Unterstützung laufen, lässt sich hier über die Suchmaske erfahren . Fast 14.500 Programme sollen sich in der Datenbank finden lassen. Die Mac-Version gibt es hier , dazu erhält man kostenlos die Variante für Linux, und umgekehrt. Vorausgesetzt wird mindestens OS X 10.8 (Mountain Lion), für ältere Mac-Versionen gibt es entsprechend noch frühere Ausgaben von Crossover. Eine Demoversion mit 14 Tagen Laufzeit ist ebenfalls erhältlich. Crossover Mac kostet neu 48 Euro, wenn man auf Support oder Upgrades verzichtet, erhält man das Programm schon für 32 Euro. Neu ist die sogenannte "One Life Time": Damit erhält man unbegrenzten Support und Upgrades, unterstützt das Wine-Projekt. Und zahlt dafür dann allerdings auch 500 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2242372