2633018

Cryptomator verschlüsselt Dokumente in Dateien-App

21.12.2021 | 16:20 Uhr | Stephan Wiesend

Die App kann in den iOS-Dateiverwalter Dateien integriert werden und verwaltet sensible Dokumente in „Tresoren“.

Auf sogenannten „Tresoren“ basiert die App Cryptomator von Skymatic, von der jetzt eine neue iOS-Version vorgestellt wurde . Aufgabe der deutschsprachigen App ist die einfache Verschlüsselung und Verwaltung sensibler Dateien und Dokumente. Wollen Sie eine wichtige Excel-Datei mit Firmendaten oder private Fotos sicher aufbewahren, erstellen Sie mit der App einen sogenannten Tresor in „Dateien“ oder einem Cloud-Ordner wie iCloud und Dropbox an. Erst nach einer Passworteingabe wird dieser verschlüsselte Aufbewahrungsort dann als Laufwerk sichtbar, selbst die Dateinamen werden verschlüsselt.

Der Vorteil der neuen iOS-Version Cryptomator 2.0: Die App ist nun vollständig in den iOS-Dateiverwalter Dateien integrierbar und ein Tresor kann eingebunden werden. Sie können so etwa eine Word-Datei in einem Tresor direkt öffnen, bearbeiten und wieder abspeichern. Erstmals bietet die neue Version außerdem Funktionen wie Vorschaubilder, Gitteransicht, das Durchblättern von Bildern und Drag-and-Drop.

Ebenfalls neu: Die iOS-App kann nun als Freemium-Version verwendet werden. Ohne Registrierung kann die App Tresore öffnen, etwa der Desktop-Version. Diese Version gewährt allerdings keinen Schreibzugriff, nur mit der kostenpflichtigen Version können Sie etwa  einen neuen Tresor anlegen.

Verfügbar ist die App neben iOS auch für Android, macOS, Windows und Linux, die neue Version der App wurde erstmals komplett in Swift programmiert. Für Nutzer der alten Cryptomator-Version ist das Upgrade kostenlos, für eine Übergangszeit bleibt die alte Version weiterhin verfügbar. Positiv: Die App ist quelloffen, der Programmcode wurde auf Github veröffentlicht .

 

 

Macwelt Marktplatz

2633018