1051637

DCR-SR70

27.07.2006 | 15:46 Uhr |

DCR-SR70

Sony DCR-SR70
VergrĂ¶ĂŸern Sony DCR-SR70

Wem dies nicht ausreicht, dem bietet der DCR-SR70 mit seiner 60-Gigabyte-Festplatte die doppelte SpeicherkapazitÀt. Das Top-Modell ermöglicht eine maximale Aufnahmedauer von 41 Stunden und 50 Minuten im Long-Play-Modus, 21 Stunden und 40 Minuten im Standard-Play-Modus oder 14 Stunden und 40 Minuten im High-Quality-Modus. Mit dem optional erhÀltlichen Akku NP-FP90 bleiben der DCR-SR70 und DCR-SR50 sechs Stunden lang aufnahmebreit, der DCR-SR30 hÀlt mit 7 Stunden sogar 60 Minuten lÀnger durch, so der Hersteller.

Sony DCR-SR50
VergrĂ¶ĂŸern Sony DCR-SR50

Zum Lieferumfang gehört eine Dockingstation, die per USB 2.0 an den Computer angeschlossen wird und eine Verbindung zwischen PC und Camcorder herstellt, sobald dieser in die Station gesteckt wird. Dann genĂŒgt es, den „DVD-Burn-Knopf" der Station zu drĂŒcken, schon beginnt die ebenfalls mitgelieferte Software „DVDirect", alle Aufnahmen auf den Computer zu ĂŒbertragen und auf eine DVD zu brennen. Der Bildsensor soll dank einer Auflösung von einer Million Pixel (DCR-SR50 und DCR-SR70) bzw. 800.000 Pixel (DCR-SR30) Aufnahmen von ĂŒberzeugender SchĂ€rfe ermöglichen. Der HDR-UX1 (1.400 Euro) sowie der HDR-SR1 (1.500 Euro) sind ab Oktober im Fachhandel erhĂ€ltlich. Die Festplatten-Camcorder kosten 650 Euro (DCR-SR30), 750 Euro (DCR-SR50) bzw. 900 Euro (DCR-SR70).

Macwelt Marktplatz

1051637