2559050

DHL: Änderung des Päckchen-Versands - das ist nicht mehr erlaubt

10.01.2021 | 11:00 Uhr | Panagiotis Kolokythas

DHL gestattet nicht mehr die Frankierung von Päckchen mit Briefmarken. Es gibt aber eine Übergangsfrist.

Ab dem 1. Januar 2021 ist es nicht mehr erlaubt, DHL Päckchen mit Briefmarken zu frankieren. In der seit dem Jahreswechsel gültigen Preisliste ( hier im PDF-Format ) heißt es hierzu auf Seite 69 konkret: "Eine Frankierung mit Briefmarken ist bei Päckchen nicht zulässig."

Mit DHL Päckchen können kleine Güter bis zu 2 Kilogramm versendet werden. Zur Auswahl stehen über die DHL Online Frankierung und in der neuen DHL-App "Post & DHL" (hier für Android-Smartphones und hier für iOS-Geräte ) Päckchen S (max. 35 x 25 x 10 Zentimeter) für 3,79 Euro und Päckchen M (maximal 60 x 30 x 15 Zentimeter) für ab 4,39 Euro (statt ab 4,50 Euro Filialpreis).

In einem Tweet teilt DHL Paket aber mit, dass alle bereits gekaufte Briefmarken mit den Portowerten 3,79 Euro und 4,50 Euro weiterhin bis zum 30. Juni 2021 für den Versand von Päckchen verwendet werden dürfen. Bei Päckchen M zahlt man dann aber 11 Cent mehr als eigentlich nötig wäre.

Weiterhin gilt bei DHL Päckchen aber auch: Beim günstigeren Päckchen-Versand bietet DHL weder die Services Haftung (also eine Versicherung) noch eine Sendungsverfolgung an. Wer diese wünscht, muss den Paket-Versand wählen, der ab 4,99 Euro kostet.

DHL: Neue Paket-Empfang-Services verfügbar





Macwelt Marktplatz

2559050