2563658

Dan Riccio soll AR/VR bei Apple verantworten

09.02.2021 | 14:18 Uhr | Peter Müller

Apple nimmt einen wesentlichen Wechsel in seiner Führungsebene vor. Das löst neue Spekulationen um Apple Glass aus.

Update vom 9. Februar: Ein neues Projekt bei Apple werde er übernehmen, hat es Ende Januar in der Pressemitteilung seines Arbeitgebers über den neuen Posten des bisherigen Senior Vice President Hardware Engineering Dan Riccio geheißen (siehe Text weiter unten).  Damit war Spekulationen Tür und Tor geöffnet: Würde sich Riccio federführend um das Apple Car kümmern? Oder ein neues Produkt wie einen Touch-Mac auf dem Weg zur Marktreife begleiten? Das wahrscheinlichste "one more thing" ist aber immer noch ein AR/VR-Projekt ("Apple Glass"), das will Bloombergs Mark Gurman nun aus informierten Kreisen erfahren haben, ein Apple-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern.

Gurman sieht ein Vorbild für die Personalie in jüngerer Vergangenheit:

Riccios Schritt ähnelt dem Ansatz, den Phil Schiller, der ehemalige Marketingchef des Unternehmens, letztes Jahr gewählt hat. Beide Führungskräfte verließen leitende Positionen, blieben aber in Bereichen, die zusätzliche Aufsicht benötigten. In Schillers Fall waren es der App Store und die Öffentlichkeitsarbeit, bei Riccio sind es die AR- und VR-Headsets. Diese Strategie hilft, wichtige, langjährige Führungskräfte im Unternehmen zu halten.

Gleichzeitig soll intern John Srouji auch noch die Verantwortung für die Display-Entwicklung bekommen, was auf eine eigenes Micro-LED Apples hindeuten würde. Srouji war bisher lediglich für Prozessoren und Modems zuständig.

Meldung vom 26. Januar: Dan Riccio kümmert sich bei Apple ab sofort um ein besonderes Projekt und übergibt seinen Posten als Senior VP of Hardware Engineering an John Ternus, meldet Apple per Pressemitteilung . "Nach 23 Jahren an der Spitze unserer Produktdesign- oder Hardware-Engineering-Teams – die mit unserem größten und ehrgeizigsten Produktjahr aller Zeiten gipfelten – ist es die richtige Zeit für eine Veränderung", kommt in dieser Riccio zu Wort. "Als Nächstes freue ich mich darauf, das zu tun, was ich am meisten liebe – meine ganze Zeit und Energie bei Apple darauf zu konzentrieren, etwas Neues und Wunderbares zu schaffen, auf das ich mich nicht mehr freuen könnte."

Um was es sich dabei handelt, erklärt Apple natürlich nicht, doch deutet einiges darauf hin, dass Riccio die Aufsicht über die Entwicklung der VR/AR-Brille bekommen hat, die als "Apple Glass" seit geraumer Zeit die Runde durch die Gerüchteküche dreht. Zuletzt hatte Bloomberg von Problemen berichtet , die eine Veröffentlichung vor 2022 verhindern würden. Ein derartiges Projekt könnte in diesem Fall durchaus ein wenig straffere Führung vertragen, Dan Riccio wird in seiner neuen Funktion direkt an Tim Cook berichten.

Diese Vorgehensweise hat bei Apple Tradition, im Jahr 2016 holte Cupertino Bob Mansfield aus dem Ruhezustand zurück, um ein spezielles Projekt zu leiten, dabei soll es sich um das Apple Car handeln, das aber auch heute noch nicht auf den Straßen rollt.

John Ternus ist im Jahr 2001 zu Apple gekommen und hatte zunächst im Produktdesign gearbeitet. Seit 2013 ist er Vice President for Hardware Engineering. Zuletzt hatte er sich im November bei der Vorstellung der neuen M1-Macs einer größeren Öffentlichkeit präsentiert.

Macwelt Marktplatz

2563658