2506972

Dank iPhone: American Idol geht von daheim aus weiter

12.05.2020 | 09:21 Uhr | Peter Müller

Unterhaltungsshows, zu Hause produziert? Das geht – Apple liefert das Equipment dafür, das Setup besteht aus drei iPhones und einer Lampe.

Alle haben sie noch Pause, Fabriken, Gastronomie und Unterhaltungsindustrie. Während die Produktion von – sagen wir einmal – Elektroautos von daheim nicht funktioniert und Hotels bis auf Ausnahmen leer stehen, können sich Restaurants mit Takeaway behelfen, der Einzelhandel mit E-Commerce – und die Unterhaltungsindustrie mit digitaler Technik für den Endverbraucher. Auch Apple musste Produktionen wie die der zweiten Staffeln von "For All Mankind" oder "The Morning Show" anhalten, die Wiederaufnahme ist ungewiss.

Aber die ABC-Show  "American Idol" geht nun weiter – aus den heimischen Studios oder Wohnzimmern der Gesangskandidaten, Coaches  und der Jury. Apple stellt dabei jeweils Gerätschaften zur Verfügung, das Setup besteht je aus drei iPhone 11 Pro, einem Tripod und einer Lampe, berichtet TechCrunch . Apple freut sich, zur Fortführung der Sendung beitragen zu können: "Wir wissen, dass sich die Menschen auf ihre Lieblingssendungen verlassen, während sie zu Hause bleiben, und wir freuen uns, mit dem Team von American Idol ein Teil dieses Prozesses zu sein. iPhone bietet eine einzigartige Lösung, um Videos in Broadcast-Qualität zu liefern, die man in der Hand hält, während das Produktionspersonal und die On-Air-Talente zu Hause sicher sind."

American Idol ist gewissermaßen das Original von "DSDS" – nur brachte das in der Tat Stars wie Kelly Clarkson hervor. Aber wenn in der Jury ein Lionel Richie sitzt und kein Dieter Bohlen, darf man auch höhere Qualität erwarten.

Macwelt Marktplatz

2506972