1013409

Der Profi zeigt, wie es geht

14.02.2009 | 00:00 Uhr

Der Profi zeigt, wie es geht

Apple mag ein neues Geschäftsmodell mit diesem Store gefunden haben, Künstlerübungen kosten jeweils 4,95 Euro, die Bezahlung wickelt der Apple Store online ab. Auch Wochen nach der Ankündigung auf der Macworld Expo 2009 und dem Verkaufsstart Ende Januar ist das Angebot noch sehr rar. Dabei klingt die Idee brillant: Renommierte Musiker zeigen auf der Lehrplattform Garageband, wie sie die Songs spielen, die sie berühmt machten und erzählen etwas zur Entstehungsgeschichte. Wir haben uns die Lektion "John Fogerty" gekauft, um etwas über Proud Mary zu erfahren, was wir noch nicht wussten. Und wurden dabei nicht enttäuscht: Zwar ist die Basislektion für all die gedacht, die sich gerade erst durch Tims Grundübungen gekämpft haben, Fortgeschrittenen verrät Fogerty aber gleich ein Geheimnis seines Sounds: Die Gitarre - eine Gibson Les Paul - hat der CCR-Gründer einen Ganzton tiefer gestimmt. Was also nach E-Dur gegriffen aussieht, klingt nach D-Dur - und alle anderen Akkorde klingen wegen der geringeren Saitenspannung wesentlich satter. Den Trick hat seinerzeit auch Jimi Hendrix gerne angewendet. Proud Mary ist nicht gerade der schwerste aller Rock-Songs von daher ein dankbarer Einstieg für die Künstlerübungen. Fogerty lässt aber keinen Zweifel daran, dass nur Fleiß zu einem Klang führt, der begeistert. Jeden Tag übe er, um stets ein klein wenig besser zu werden. Garageband ist definitiv eine Software, mit deren Hilfe die Beschäftigung mit dem Instrument noch mehr Spaß macht. Die Grundübungen und Künstlerübungen - die von John Fogerty umfasst 750 MB Datenvolumen - legt Garageband nicht in der Bibliothek des Nutzers ab, sondern im für alle Benutzer auf einen Rechner erreichbaren Ordner "/Library/Application Support/GarageBand/Learn to Play". Eine direkte Methode, Übungen im privaten Hausnetz gemeinsam zu nutzen, bietet Garageband nicht, die Dateien lassen sich aber ohne Weiteres von Rechner zu Rechner transferieren - was im Rahmen rein privater Nutzung nicht verboten sein dürfte.

Macwelt Marktplatz

1013409