874012

Der gute Mensch von Cupertino

22.09.2000 | 00:00 Uhr |

Von einem geradezu unglaublichen Vorfall berichtet das "Wall Street Journal": Steve Jobs persönlich habe bei einem unzufriedenen Kunden angerufen und veranlasst, dass Apple dessen defekten Cube umtauscht.

Der in Public Relations tätige Kunde, Kevin Pedraja, entdeckte Risse im Gehäuse des soeben erworbenen Designer-Stücks und wandte sich zunächst auf üblichem Wege an Apple, ohne jedoch Antwort zu erhalten. Erst ein Fax, das Pedraja laut der Zeitung mit deutlichen Worten und der Drohung, den Fall öffentlich zu machen, direkt an Steve Jobs richtete, habe den Mac-Hersteller veranlasst, den defekten Rechner umzutauschen.

Doch nicht genug: Apples CEO Jobs habe sich direkt bei Pedraja gemeldet und sich dessen Worten zufolge "nicht direkt entschuldigt", doch eine "angemessene Lösung" versprochen.

Auf Nachfragen des "Wall Street Journal" gab eine Apple-Sprecherin zu Protokoll, dass direkter Kontakt des CEO zu seinen Kunden (und Fans, die Red.) "nicht unüblich" sei. pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
874012