2506111

Deutsche Corona-App soll Open Source werden

07.05.2020 | 09:50 Uhr | Halyna Kubiv

Auf der Pressekonferenz zu den Lockerungen der Pandemie-Maßnahmen sind einige Details zu der neuen Corona-App bekannt geworden.

Gestern Nachmittag hat die Bundeskanzlerin eine Telefonkonferenz mit den Länderregierungen abgehalten, dabei sollten die nächsten Schritte für die Pandemie-Bekämpfung beschlossen werden. Neben den Lockerungen für das öffentliche Leben sind auch einige Details zur kommenden Corona-App bekannt geworden. Die sogenannte "contact tracing" App ist eine der Maßnahmen zur vollständigen Nachverfolgung der möglichen Kontakte mit Infizierten. Noch hat die Bundesregierung nicht verraten, wann die App fertig sein wird. Apple hat beispielsweise die notwendige API in der aktuellen Beta iOS 13.5 vorgestellt, da dies bereits die vierte Beta-Iteration ist, kann man erwarten, dass die finale Version in zwei bis drei Wochen erscheint.

Dass die deutsche Corona-App auf das dezentrale Prinzip, vorgeschlagen von Apple und Google, setzen wird, wurde bereits letzte Woche bekannt. Nach unbestätigten Berichten will das Gesundheitsministerium T-Systems und SAP mit der Entwicklung beauftragen . Laut Bundesregierung soll die App ebenfalls Open Source werden. Datenschützer und Experten können so leicht überprüfen, ob die App tut, was sie soll und nichts mehr. Neben den strikten Datenschutzrichtlinien soll die App nach dem Prinzip der doppelten Freiwilligkeit beruhen: Der Download und die Nutzung sind freiwillig, eine mögliche Weitergabe der Daten an das RKI ebenfalls. Die Daten der letzten drei Wochen sind demnach anonymisiert auf dem Handy des Nutzers gespeichert, ein Bewegungsprofil wird nicht erstellt.

Sobald die App fertig ist, wollen die Bundesregierung und die Länder zur Installation und Nutzung der App aufrufen, offenbar ist eine Informations-Kampagne geplant, damit mehr Anwender die App herunterladen. Die aktuellen Lockerungen und weitere Öffnungsmaßnahmen können bestehen, wenn die Neuerkrankungen niedrig bleiben, dabei soll die neue App helfen. ✉ Feedback an Macwelt.

Macwelt Marktplatz

2506111